Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: PEP-Web Archive subscribers can access past articles and books…

PEP-Web Tip of the Day

If you are a PEP-Web Archive subscriber, you have access to all journal articles and books, except for articles published within the last three years, with a few exceptions.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

(2011). Autorinnen und Autoren. Luzifer-Amor, 24(48):198-199.

(2011). Luzifer-Amor: Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, 24(48):198-199

Autorinnen und Autoren

Werner Bohleber, geb. 1942, Dr. phil., Psychoanalytiker in eigener Praxis, Lehr- und Kontrollanalytiker der DPV, deren Vorsitzender 2000-2002. Herausgeber der Zeitschrift Psyche. Forschungsschwerpunkte: Theorie und Geschichte der Psychoanalyse, Adoleszenz und Identität, Fremdenhass und Antisemitismus, Trauma, Terrorismus. Letzte Buchveröffentlichung: Destructiveness, intersubjectivity, and trauma. The identity crisis of modern psychoanalysis (Karnac 2010).

Ernst Falzeder, geb. 1955, Dr. phil., Psychologe, Lehrbeauftragter an der Universität Innsbruck, Herausgeber für die Philemon Foundation. Zahlreiche Publikationen zur Geschichte, aber auch Theorie und Technik der Psychoanalyse und der Analytischen Psychologie. Letzte Buchveröffentlichung (als Herausgeber mit Ludger M. Hermanns): S. Freud u. K. Abraham, Briefwechsel 1907-1925. Vollständige Ausgabe (Turia + Kant 2009).

Gerhard Fichtner, geb. 1932, emeritierter Professor für Geschichte der Medizin in Tübingen mit den Arbeitsschwerpunkten Geschichte der Psychiatrie und der Psychoanalyse. Letzte Buchveröffentlichung (als Herausgeber mit Ilse Grubrich-Simitis und Albrecht Hirschmüller): Sigmund Freud - Martha Bernays. Die Brautbriefe, Bd. 1: Sei mein, wie ich mir's denke (S. Fischer 2011).

Friedl Früh, Psychoanalytikerin und Kinderanalytikerin in freier Praxis, Lehranalytikerin (Wiener Psychoanalytische Vereinigung). Veröffentlichungen zu Freuds Triebtheorie und zur weiblichen Sexualität.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2021, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.