Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To share an article on social media…

PEP-Web Tip of the Day

If you find an article or content on PEP-Web interesting, you can share it with others using the Social Media Button at the bottom of every page.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Ertle, C. (2013). Michael Wininger: Steinbruch Psychoanalyse? Zur Rezeption der Psychoanalyse in der akademischen Pädagogik des deutschen Sprachraums zwischen 1900-1945. Opladen-Farmington Hills, MI (Budrich) 2011, 289 Seiten. 29,80 Euro.. Luzifer-Amor, 26(51):190-194.
    

(2013). Luzifer-Amor: Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, 26(51):190-194

Michael Wininger: Steinbruch Psychoanalyse? Zur Rezeption der Psychoanalyse in der akademischen Pädagogik des deutschen Sprachraums zwischen 1900-1945. Opladen-Farmington Hills, MI (Budrich) 2011, 289 Seiten. 29,80 Euro.

Review by:
Christoph Ertle

Wininger untersucht in seiner Arbeit die Rezeption der Psychoanalyse in der akademischen Pädagogik, wie sie sich vor allem seit Beginn des 20. Jahrhunderts als eigenständige Wissenschaft herausgebildet hatte. Mit der Einrichtung universitärer Lehrstühle in den deutschsprachigen Ländern wuchs das Bemühen, Wissensbestände aus dem eigenen Fachgebiet für Lehre und Forschung zugänglich zu machen und sich damit auch für den wissenschaftlichen Disput mit anderen Disziplinen auszuweisen. Diesem zweifachen Ziel: Selbstvergewisserung innerhalb des jungen Fachs und Präsentation von Fachwissen in den interdisziplinären Dialog hinein, dienten neben monographischen und systematischen Arbeiten vor allem einschlägige Handbücher, Wörterbücher und Enzyklopädien mit ihren breiten Themenspektren. Wininger hat aus diesem gelehrten Fundus sechs Werke unterschiedlicher religiöser bzw. weltanschaulicher Prägung ausgewählt, wobei er auf ausgeglichene Repräsentanz der drei deutschsprachigen Länder Wert legte.

Die Arbeit ist in fünf Teile gegliedert. Während Teil I Problemstellung und methodisches Vorgehen beschreibt und Teil II einen historischen Abriss der akademischen Pädagogik innerhalb des Zeitfensters 1900-1945 bietet, steht die Untersuchung der Psychoanalyserezeption in der Pädagogik entlang der ausgewählten Werke als Teil III im Mittelpunkt der Arbeit. Einer vergleichenden Auswertung der Ergebnisse und dem Ausblick auf Forschungsdesiderate sind die Teile IV und V gewidmet.

Wininger

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.