Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To restrict search results by languageā€¦

PEP-Web Tip of the Day

The Search Tool allows you to restrict your search by Language. PEP Web contains articles written in English, French, Greek, German, Italian, Spanish, and Turkish.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Hermanns, L.M. (2018). Editorial. Luzifer-Amor, 31(61):5-6.

(2018). Luzifer-Amor: Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, 31(61):5-6

Editorial Related Papers

Ludger M. Hermanns

Dass Karl Abraham zu den bedeutendsten Freud-Schülern der ersten Generation gehörte, ist bekannt und rechtfertigt es, sein Leben und Werk gründlich zu erforschen. Zwar liegen inzwischen mehrere Monographien über ihn vor, und auch LUZIFER-AMOR hat ihm schon zwei Themenhefte gewidmet (Nr. 20/1997; 46/2010). Dennoch aber tauchen immer wieder neue Quellen oder überraschende Aspekte auf, die es lohnt in einem weiteren Heft vorzustellen.

Von der ungarisch-britischen Psychoanalytikerin Charlotte Balkanyi ist ein (englisches) Vortragsmanuskript von 1975 über die linguistischen Studien des jungen Abraham überliefert, das um so wertvoller ist, als der Text selbst, der darin betrachtet wird, seither verloren gegangen ist. Die Autorin zeigt, dass sich in diesem Jugendwerk im Keim schon einige der späteren wissenschaftlichen Interessen von Abraham abbilden. Herta Harsch untersucht die Behandlung der Vater-Sohn-Beziehung in seiner Schrift über Giovanni Segantini. Sie arbeitet heraus, wie Abraham dessen Förderer konsequent unterschlägt, und deutet diese Tatsache als Fehlleistung, die auf seine nicht unkomplizierte Beziehung zu Freud verweist. Der Briefwechsel zwischen Abraham und seinem engsten Verbündeten und Freund im inner circle um Freud, Ernest Jones, war bisher nur fragmentarisch bekannt; er wird hier von Ludger M. Hermanns unter Mitarbeit von Ernst Falzeder und Michael Schröter erstmals mit allen Stücken, die in diversen Archiven erhalten sind, abgedruckt.

[This is a summary or excerpt from the full text of the article. PEP-Web provides full-text search of the complete articles for current and archive content, but only the abstracts are displayed for current content, due to contractual obligations with the journal publishers. For details on how to read the full text of 2016 and more current articles see the publishers official website here.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.