Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: You can access over 100 digitized books…

PEP-Web Tip of the Day

Did you know that currently we have more than 100 digitized books available for you to read? You can find them in the Books Section.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Falzeder, E. Hermanns, L.M. (2018). Corrigenda und Addenda zur Edition des Briefwechsels Sigmund Freud - Karl Abraham (2009). Luzifer-Amor, 31(61):126-131.

(2018). Luzifer-Amor: Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, 31(61):126-131

Corrigenda und Addenda zur Edition des Briefwechsels Sigmund Freud - Karl Abraham (2009)

Ernst Falzeder und Ludger M. Hermanns

Vorbemerkung

Dieser Beitrag setzt die von Michael Schröter 2015 in LUZIFER-AMOR begonnene Tradition von Corrigenda-Listen zu Editionen Freud’-scher Briefwechsel fort (Schröter 2015). Da nicht von einer Neuauflage des Freud-Abraham-Briefwechsels auszugehen ist, der inzwischen auch online vorliegt, soll damit ein Hilfsmittel zur weiteren Abraham-Forschung zur Verfügung gestellt werden.

Auf einen Aufruf bei befreundeten Forschern haben wir insbesondere Resonanz bei Michael Schröter gefunden, der eine größere Liste von Verbesserungen beigesteuert hat. Gleich nach Erscheinen hatte Albrecht Hirschmüller Funde aus dem Anfangsteil mitgeteilt. Anna Bentinck van Schoonheten, Johann Georg Reicheneder und Michael Giefer gaben ebenfalls einige Hinweise. Allen sei für diese Unterstützung herzlich gedankt.

Corrigenda-Liste

S.13, Anm. 3: lies »im Anhang der vorliegenden Ausgabe« statt »dieses Bandes«.

S.15, Erste Zeile: Besser: »den neuro-psychiatrischen Zugang« statt »neuropathologischen «.

S.17, Mitte: lies »Spezialist für nervöse und psychische Leiden« statt »Facharzt«.

S.32: Eitingon hörte durch Freud vom Tode von Abrahams Vater und nicht umgekehrt, wie bisher dargestellt! (siehe Zienert-Eilts 2016, S. 209).

S. 61, Anm. 1: ergänze: Vgl. Reisebriefe, S. 209-236.

S. 61, Anm. 3: »originäre« dürfte sich eher beziehen auf die heute obsolete Bezeichnung »Paranoia originaria«, d.h. in der Kindheit begründete Paranoia. Im Wörterbuch von Peters wird als Urheber Sander angeführt. Vgl. auch Brautbriefe 1, S. 454: »… wie wir bei Meynert sagen, ein originär - schon in der Anlage - abnormer Bub«.

S. 83, Anm. 4: Es sind irrtümlich die Lebensdaten der Freud-Töchter angegeben. Recte: Mathilde Breuer (1846-1931), Sophie Schwab-Paneth (1860-1912), Anna Hammerschlag-Lichtheim (1861-1938). Zur Literatur auch: Fichtner 2008.

S. 83, Letzte und drittletzte Zeile: lies »hersagen« und »hersagend«statt »hinsagen« und »hinsagend«.

[This is a summary or excerpt from the full text of the article. PEP-Web provides full-text search of the complete articles for current and archive content, but only the abstracts are displayed for current content, due to contractual obligations with the journal publishers. For details on how to read the full text of 2016 and more current articles see the publishers official website here.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.