Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To keep track of most cited articles…

PEP-Web Tip of the Day

You can always keep track of the Most Cited Journal Articles on PEP Web by checking the PEP Section found on the homepage.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Ertle, C. (2018). Annette Streeck-Fischer (Hg.): Die frühe Entwicklung - Psychodynamische Entwicklungspsychologien von Freud bis heute. Göttingen (Vandenhoeck & Ruprecht) 2018, 287 Seiten. 35 Euro.. Luzifer-Amor, 31(62):199-201.
    

(2018). Luzifer-Amor: Zeitschrift zur Geschichte der Psychoanalyse, 31(62):199-201

Annette Streeck-Fischer (Hg.): Die frühe Entwicklung - Psychodynamische Entwicklungspsychologien von Freud bis heute. Göttingen (Vandenhoeck & Ruprecht) 2018, 287 Seiten. 35 Euro.

Review by:
Christoph Ertle

Mit dem vorliegenden Sammelband legt die Herausgeberin eine aktuell interpretierte Übersicht zum Rahmenthema vor und zugleich einen Beitrag zum Basiswissen für diesen interdisziplinären Themenbereich. Angesichts der Fülle an interessanten und gedankenreichen Details mag man sich den Band als aufgeklapptes Buch vorstellen, dem sich, auf engstem Raum versammelt, Zusammenhänge und Kontraste entnehmen lassen. Wissensbestände aus Forschung, Lehre und Praxis liest man neu, über unverhoffte Funde staunt man, vergleicht, fügt Entdeckungen in Vertrautes ein. Als Ergebnis der Mühen, den Umfang in Grenzen zu halten und über Lesbarkeit den Wert des Bandes zu unterstreichen, findet man, in drei Kapiteln gegliedert, Zugänge zu wesentlichen Autoren, die Entwicklungstheorien aus psychoanalytischer/ psychodynamischer Sicht verfasst haben. Verfasser der vorgelegten Untersuchungen sind Absolventen, Mitarbeiter und Studierende der Internationalen Psychoanalytischen Universität (IPU). Die Untersuchungen sind Belege für das Verständnis der Verfasser und ergänzen deren Interesse, vorgefundene Texte von Autoren in einer Übersicht darzustellen. Wie haben sich wissenschaftsgeschichtlich die theoretischen und praktischen Ansätze unter verschiedenen Bedingungen bewährt, bzw. verändert, welche Rolle hat kollegiale Diskussion gespielt?

Das erste Kapitel ist Konzepten der Gründungsväter - und Gründungsmütter - zu psychodynamischen/psychoanalytischen Entwicklungstheorien gewidmet: S.

[This is a summary or excerpt from the full text of the article. PEP-Web provides full-text search of the complete articles for current and archive content, but only the abstracts are displayed for current content, due to contractual obligations with the journal publishers. For details on how to read the full text of 2016 and more current articles see the publishers official website here.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.