Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To go directly to an article using its bibliographical details…

PEP-Web Tip of the Day

If you know the bibliographic details of a journal article, use the Journal Section to find it quickly. First, find and click on the Journal where the article was published in the Journal tab on the home page. Then, click on the year of publication. Finally, look for the author’s name or the title of the article in the table of contents and click on it to see the article.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Hitschmann, E. (1932). Freud über Menschentypen. Psychoanalytische Bewegung, 4(3):193-196.

(1932). Psychoanalytische Bewegung, 4(3):193-196

Freud über Menschentypen

Eduard Hitschmann

Wenn ein Mann wie Freud nach jahrzehntelanger vertiefter Arbeit daran geht, aus den zahllosen an ihm als Arzt und Psycholog vorübergezogenen Menschen bestimmte wiederkehrende Typen herauszuheben, muß dies unser größtes Interesse erregen. „Das eigentliche Thema der Menschheit ist der Mensch.”

Um die Masse unserer Beobachtungen zu klären, führt Freud nicht Typen an, die auch körperliche Merkmale aufweisen, wie die Typen von Kretschmer in seinem bekannten Buch „Körper und Charakter”. Vielmehr handelt es sich in der jüngsten kleinen Arbeit um nur psychologisch charakterisierte Arten, deren Einteilungsprinzip hier nicht näher berührt werden soll, vielmehr soll hier, von aller Theorie frei, einem größeren Leserkreis nur der Reigen dieser Typen normaler, gesunder Menschen vorgeführt werden.

Freud sieht hier von aller „mikroskopischen” Betrachtung ab, die er sonst übt, auch von den Triebanlagen und vom Mechanismus der seelischen Entstehung hören wir nichts; es ist eine neue Betrachtungsart der lebendig unter uns wandelnden Typen, unter besonderer Hervorhebung ihres kulturellen Wertes. Neben den objektiven Bildern werden wir also auch die Anlegung eines subjektiven Maßstabes vorgeführt bekommen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.