Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To report problems to PEP-Web…

PEP-Web Tip of the Day

Help us improve PEP Web. If you find any problem, click the Report a Problem link located at the bottom right corner of the website.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

H., E. (1932). ERNST DIMNET: „Die Kunst des Denkens. Ein Buch für Jedermann.” Herder & Co., Freiburg i. B. 1932. Psychoanalytische Bewegung, 4(6):557-559.

(1932). Psychoanalytische Bewegung, 4(6):557-559

ERNST DIMNET: „Die Kunst des Denkens. Ein Buch für Jedermann.” Herder & Co., Freiburg i. B. 1932

Review by:
E. H.

Wenn wir hier zu diesem Buch Stellung nehmen, das den Zweck hat, „jedermann zu helfen, so richtig als möglich zu denken und so weise als möglich leben zu lernen”, so geschieht dies prinzipiell, d. h. zu allen ähnlichen, besonders in Amerika „erfolgreichen” Büchern zur moralischen und geistigen Hebung des Einzelnen oder des ganzen Volkes; in gleicher Richtung sollen ja auch allerlei Vorträge usw. dienen. Eine gewaltige Literatur aller Zeiten, von Senecas Satz „Werdet endlich weise”, über Smiles und Mulford bis zum heutigen Tage, liegt vor.

So oft wir einen Neurotiker in Behandlung übernehmen, hören wir, daß ein wohlwollender Anverwandter meine, die Psychoanalyse sei eigentlich ein überflüssiger Luxus. Wenn sich der Patient zusammennehmen würde, einen stärkeren Willen aufbrächte, könnte er ohne die Analyse auskommen; sie zu brauchen sei eigentlich eine Schande.

Offenbar gibt es Ergänzungsreihen menschlicher Unvollkommenheit, an deren einem Ende die leicht Beeinflußbaren stehen, bei deren Bereitschaft Zureden hilft; während am anderen Ende der Reihe jene Schwierigen stehen, die wirklich Kranken, bei denen wir Analytiker den größten Widerständen, gegen ihr sich zum Guten ändern, begegnen. Daß nur die Erkenntnis dieser Widerstände die richtige Aufklärung über Entstehen und Festhalten der Störungen gibt, beweist nichts gegen die Berechtigung der Anwendung suggestiver Reden oder Bücher auf dem Gebiet der Erziehung oder Behandlung Junger oder Alter.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.