Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To keep track of most popular articles…

PEP-Web Tip of the Day

You can always keep track of the Most Popular Journal Articles on PEP Web by checking the PEP tab found on the homepage.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Müller-Eckhard, H. (1950). DAS ERSCHEINEN DER PSYCHOSE AM ENDE DER PSYCHOTHERAPEUTISCHEN KONFLIKTAUFLÖSUNG. Psyche – Z Psychoanal., 4(8):436-447.
   

(1950). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 4(8):436-447

DAS ERSCHEINEN DER PSYCHOSE AM ENDE DER PSYCHOTHERAPEUTISCHEN KONFLIKTAUFLÖSUNG

Hans Müller-Eckhard

I

Der Elektroschock wurde als ein Experiment mit dem Tode bezeichnet. Von der Leukotomie wäre das gleiche zu sagen. Wenn ein Experiment eine Frage an die Natur ist, die sie selbst beantworten soll, so antwortet „die Natur“ des kranken Menschen im Falle des E-schocks überhaupt nicht. Kein Echo kommt zurück. Es geht sozusagen ein Stück Menschenbild unter, ein Stück Menschsein wird zertrümmert.

Die Psychotherapie ist aber auch im letzten gesehen in gleicher Weise, als Experiment, eine Frage an den Menschen. Und nicht nur eine Frage an „die Natur“ des Kranken, sondern auch an die des Psychotherapeuten. „Die Natur“ des Therapeuten kann zum Beispiel im Falle des E-schocks — wie der Verfasser es erlebt hat — mit einem mehr oder weniger lebhaften Schuldbewußtsein und mit Schuld- und Angstträumen antworten, in einer Art und Weise also, die keineswegs hinreichend geklärt wird durch die Bemerkung, einem solchen Therapeuten fehle es an der nötigen — von einem Therapeuten allgemein zu erwartenden - seelischen Belastungsfähigkeit und Tüchtigkeit.

Die Psychotherapie wurde als intellektueller Schock bezeichnet. Wer die verantwortungsschwere und ernste Auflösungsarbeit eines materialisierten Konfliktes in der Gestalt einer schweren organischen Erkrankung kennt, wer den dramatischen Augenblick fürchten lernte, in dem das Übertragimgsverhältnis irgendwie gekündigt werden muß, so behutsam das auch geschehen konnte, wird immer der Tatsache eines mehr oder weniger heftigen Schocks zustimmen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.