Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
PEP-Easy Tip: To save PEP-Easy to the home screen

PEP-Web Tip of the Day

To start PEP-Easy without first opening your browser–just as you would start a mobile app, you can save a shortcut to your home screen.

First, in Chrome or Safari, depending on your platform, open PEP-Easy from pepeasy.pep-web.org. You want to be on the default start screen, so you have a clean workspace.

Then, depending on your mobile device…follow the instructions below:

On IOS:

  1. Tap on the share icon Action navigation bar and tab bar icon
  2. In the bottom list, tap on ‘Add to home screen’
  3. In the “Add to Home” confirmation “bubble”, tap “Add”

On Android:

  1. Tap on the Chrome menu (Vertical Ellipses)
  2. Select “Add to Home Screen” from the menu

 

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Kubie, L.S. (1952). DISKUSSIONSBEITRAG VON LAWRENCE S. KUBIE M. D.. Psyche – Z Psychoanal., 6(7):460-464.

(1952). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 6(7):460-464

DISKUSSIONSBEITRAG VON LAWRENCE S. KUBIE M. D.

Lawrence S. Kubie

Translated by:
Martha Spengler

Es ist mir ein Vergnügen, die Voraussage machen zu können, daß dieser Beitrag eines Tages als Grundstein einer neuen Ära der psychosomatischen Forschung gelten wird. Die beschriebenen Untersuchungen liegen in der großen Tradition von William Beaumonts Studien an Alexis St. Martin und von Walter Cannons fundamentalen Forschungen über die Körperveränderungen bei akuten Gemütserregungen. Es ist auch kein Zufall, daß man sich einmal mehr des Magens bediente, um grundlegende Untersuchungen über psychosomatische Wechselwirkungen anzustellen. Wir neigen sowohl in der Physiologie wie auch in der Psychologie dazu, die bekannte Tatsache zu vergessen, daß die Menschen sich ändern. Wolf und Wolff beobachteten, daß Gemütserregungen bei einem männlichen Patienten mit Magenfistel vermehrte Magensekretion erzeugten. Eine zweite Forschergruppe stellte fest, daß die gleiche Art von Erregungen bei einer Patientin zu verminderter Sekretion führte. Diese Befunde verleiteten zu dem voreiligen Schluß, dies könnte für die größere Häufigkeit von Duodenalulcera bei Männern verantwortlich sein. Margolin und seine Mitarbeiter beobachteten, daß derselbe Patient unter gewissen Umständen mit einer gesteigerten, bei anderen Gelegenheiten mit einer herabgesetzten Sekretion reagieren kann, Es besteht also eine Variationsbreite nicht nur von Mensch zu Mensch, sondern auch beim selben Individuum.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.