Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To print an article…

PEP-Web Tip of the Day

To print an article, click on the small Printer Icon located at the top right corner of the page, or by pressing Ctrl + P. Remember, PEP-Web content is copyright.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Müller-Eckhard (1952). ANTHROPOLOGIE UND SOZIOLOGIE: Ortega y Gasset: Vom Menschen als utopischem Wesen. Vier Essays. Stuttgart (Gustav Küpper) 1951. 200 Seiten.. Psyche – Z Psychoanal., 6(8):102-103.

(1952). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 6(8):102-103

ANTHROPOLOGIE UND SOZIOLOGIE: Ortega y Gasset: Vom Menschen als utopischem Wesen. Vier Essays. Stuttgart (Gustav Küpper) 1951. 200 Seiten.

Review by:
  Müller-Eckhard

Diese lesenswerten vier Essays faszinieren wie nahezu alles, was Ortega y Gasset schrieb. Sie bringen den Leser in den gleichen eigentümlichen Bann, der von Ortegas Problematik und seiner furchtlosen Kritik ausgeht. Allein die zweite Abhandlung über die „Insichselbst-Versenkung und Selbstentfremdung“ ist so wertvoll, daß es sich lohnt, mit ihr bekannt zu werden. Übrigens sagt Ortega kaum etwas Neues. Weite Strecken dieser Abhandlung sind eine Wiederholung dessen, was er bereits früher in seinem Buch „Das Wesen geschichtlicher Krisen“ beschrieben hat. Auch die gleichen anschaulichen Beispiele werden zitiert. Aber bei Ortega sind Wiederholungen keine Wiederholungen. Alles ist immer wieder neu und immer wieder unter andern Aspekten gesehen: „Fast die ganze Welt ist sich selbst entfremdet, und in der Selbstentfremdung verliert der Mensch seine wesentlichste Eigenschaft, die Fähigkeit nachzudenken, sich in sich selbst zu sammeln, mit sich in Einklang zu kommen und sich klar darüber zu werden, was er glaubt und was er nicht glaubt, was er wirklich schätzt und was er verabscheut.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.