Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To quickly return to the issue’s Table of Contents from an article…

PEP-Web Tip of the Day

You can go back to to the issue’s Table of Contents in one click by clicking on the article title in the article view. What’s more, it will take you to the specific place in the TOC where the article appears.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Seemann-de Boor (1952). GRUPPENTHERAPIE: Wittenberg, Rudolf M. und Berg, Janice: The Stranger in the Group. American Journal of Orthopsychiatry, Vol. XXII, Nr. 1, January 1952.. Psyche – Z Psychoanal., 6(8):158-159.

(1952). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 6(8):158-159

GRUPPENTHERAPIE: Wittenberg, Rudolf M. und Berg, Janice: The Stranger in the Group. American Journal of Orthopsychiatry, Vol. XXII, Nr. 1, January 1952.

Review by:
  Seemann-de Boor

Die Verf. untersuchen die Bedeutung verschiedener Gruppenbildungen während der Reifungsjahre für die Persönlichkeitsentwicklung des Individuums. Es werden drei Möglichkeiten von Gruppenbildungen unterschieden. 1. Der engste oder intime Kreis. Der Zusammenschluß erfolgt ausschließlich vom Gesichtspunkt der Sympathie. 2. Der größere Kreis oder die Gruppe im üblichen Sinn, etwa eine Pfadfindertruppe oder ein Schulklub. Die Basis ist hier nicht gegenseitige Anziehung, sondern gemeinsame Interessen, z. B. Sport, Musik, Wandern, Campen usw. Die Gruppe steht noch stark unter dem Einfluß der Erwachsenen, repräsentiert durch Elternhaus oder Schule. 3. Im größten Kreis finden sich die Jugendlichen durch Zufall zusammen, wie Nachbarschaft, von der Stadt oder dem YMCA organisierten Veranstaltungen. Hier finden wir Herdenbildung, in der das Individuum aufgeht.

Die Untersucher haben sich nun bestimmte Mitglieder der Gruppe 2 genauer angesehen. Bei diesen war kein intimer Kreis vorhanden und infolgedessen die emotionelle Bindung an die Gruppe viel größer. Sie gehen sozusagen „ganz in ihr auf“.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.