Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To access PEP-Web support…

PEP-Web Tip of the Day

If you click on the banner at the top of the website, you will be brought to the page for PEP-Web support.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Blum, E. (1952). GRUNDSĂ„TZLICHES ZUR PSYCHOTHERAPEUTISCHEN SITUATION. Psyche – Z Psychoanal., 6(9):536-555.

(1952). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 6(9):536-555

GRUNDSÄTZLICHES ZUR PSYCHOTHERAPEUTISCHEN SITUATION

Ernst Blum

1. Vertrag und Bündnis

Eines meiner ersten Erlebnisse in der Sprechstunde mit einem einfachen Manne werde ich nie vergessen. Auf die Frage, was ihn herführe, antwortete er: „Herr Doktor, ich habs halt auf den Nerven.“ Und auf meinen Versuch, etwas mehr darüber zu erfahren, meinte er: „Wie es halt so ist, wenn man es auf den Nerven hat; das müßt Ihr als Nervenarzt doch besser wissen. Zuerst fährt es mir in den Kopf, dann in die Beine und dann in den ganzen Körper.“

Was der Kranke also als Kranksein empfindet, ist ein gestörtes Leibbewußtsein, und was ihn dazu veranlaßte, dies ursächlich „in die Nerven“ zu verlegen, ist die Unbestimmtheit der Störung sowohl in qualitativer als auch in lokalisatorischer Hinsicht. Es „fährt“ vom Kopf in die Beine und in den ganzen Körper. Ganz richtig und bezeichnend fühlt sich unser Patient nicht nervenkrank, sondern er „hat es“ in den Nerven, dieses unbestimmte Etwas im unbekannten Etwas. Nicht irgendein Teil von ihm, von seinem Körper ist krank, sondern er „hat es“, es ist in ihm, dem ganzen Menschen, fährt in ihm herum. Dieses Herumfahren beunruhigt ihn, ist ihm geradezu unheimlich durch seine Fremdheit und Unbestimmtheit. Ein „gewöhnlicher“ Schmerz, Rheumatismus, Bauchgrimmen, Kopfweh wirkt nicht so ichfremd, beängstigend, läßt sich auch in Worte fassen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.