Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: You can access over 100 digitized books…

PEP-Web Tip of the Day

Did you know that currently we have more than 100 digitized books available for you to read? You can find them in the Books Section.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Niedieck (1953). Moers, Martha, Frauenerwerbsarbeit und ihre Wirkungen auf die Frau. Recklinghausen (Bitter), 184 Seiten.. Psyche – Z Psychoanal., 6(12):209.

(1953). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 6(12):209

Moers, Martha, Frauenerwerbsarbeit und ihre Wirkungen auf die Frau. Recklinghausen (Bitter), 184 Seiten.

Review by:
  Niedieck

Nach einer „Übersicht über die Entwicklung der Frauenerwerbsarbeit“ in einem ersten Teil werden im zweiten Teil, betitelt: „Die Eigenart der Frau mit besonderer Berücksichtigung der Erwerbstätigkeit“, behandelt das körperlich-biologische und das geistig-seelische Sein, und ferner die Frauentypen betrachtet nach ihren Beziehungen zwischen dem Körperlichen und Seelischen, nach Mütterlichkeit und nach Einstellung zum Beruf. Der umfassendste Dritte Teil betrifft die „Frauenerwerbsarbeit in verschiedenen Berufsarten“, wie in Industrie und Handwerk, im kaufmännischen und anderen Büroberuf, in Lehrberuf und wissenschaftlicher Forschung, in Wohlfahrtspflege und Gesundheitswesen. 20 Tabellen und 10 Abbildungen (Kurven) bringen statistisches Material. Es handelt sich um eine soziologische Arbeit unter Berücksichtigung der psychologischen Eigenart der Frau. Das Buch stimmt nachdenklich bezüglich möglicher Gefahren für die psychische Gesundheit, wenn die Frau zu stark in der Erwerbsarbeit eingesetzt wird. Für den Psychotherapeuten ist die soziologische Zusammenfassung belehrend.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.