Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see who cited a particular article…

PEP-Web Tip of the Day

To see what papers cited a particular article, click on “[Who Cited This?] which can be found at the end of every article.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Teirich, H. (1954). EIN FALL VON KORO. Psyche – Z Psychoanal., 7(10):633-636.

(1954). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 7(10):633-636

EIN FALL VON KORO

Hildebrand Teirich

Im Rahmen meiner Sprechstunde wurde ich von einem 29jährigen Gemeindeangestellten aufgesucht, der sich mit folgendem an mich wandte: Seit einem halben Jahr sei er verlobt, habe aber Angst, sexuell zu versagen; mehrmals hätte seine Braut mit ihm Beziehungen aufnehmen wollen, was er aber stets abgelehnt habe. Seit fünf Wochen leide der Patient an einer sehr bedrängenden Vorstellung, die ihn veranlaß te, mich aufzusuchen; er habe das Gefühl, sein Penis schrumpfe und werde letztlich im Bauch verschwinden, was zweifellos zum Tode führen müsse. Obwohl ihm klar sei, daß diese Vorstellung absurd ist, müsse er sich doch immer wieder von dem Vorhandensein seines Gliedes überzeugen.

Der somatische Befund ergab: Sehr adipöser Pykniker, etwas effeminiert, starke Glatze, Onychophage. Die Untersuchung der Geschlechtsgegend lehnte der Patient zuerst strikte ab. Die Inspektion ergab ein etwas infantiles Genitale, das mit zwei gekreuzten Heftpflasterstreifen sorgfältig am Bauch befestigt war. Der Patient gab errötend an: „Das Ganze sei eine dumme Sicherungsmaßnahme, die sich aber doch beruhigend auswirke.“ Neurologisch war nur eine abnorm erweiterte reflexogene Zone des Cremasterreflexes bds. (noch in Nabelhöhe auslösbar) festzustellen (nach Tramer ein Zeichen exzessiver Onanie).

Die Anamnese ergab in Kürze folgendes: Hered.: nicht zu erheben. Der Patient war das einzige Kind, hatte stets gut gelernt, einmal wegen Tbc.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.