Customer Service | Help | FAQ | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To restrict search results by languageā€¦

PEP-Web Tip of the Day

The Search Tool allows you to restrict your search by Language. PEP Web contains articles written in English, French, Greek, German, Italian, Spanish, and Turkish.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Balint, M. (1954). ANALYTISCHE AUSBILDUNG UND LEHRANALYSE. Psyche – Z Psychoanal., 7(11):689-699.

(1954). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 7(11):689-699

ANALYTISCHE AUSBILDUNG UND LEHRANALYSE

Michael Balint

Translated by:
Übersetzt von K. Hügel

Wir könnten keinen größeren Fehler machen, als wenn wir unser gegenwärtiges Ausbildungssystem als endgültige Lösung unserer vielen Probleme ansehen wollten. Denn von einer wirklichen Lösung sind wir noch weit entfernt. Der jetzige Ausbildungsgang ist nur ein Schritt in einer langen Entwicklung, nachdem die früheren Schritte in der einen oder anderen Hinsicht nicht ausreichend erschienen waren, und es ist ganz sicher, daß kommende Generationen von unserem jetzigen System das gleiche denken werden. Dann können wir uns immerhin auf dieses Symposium berufen, als einen Beweis, daß wir uns der noch ungelösten Probleme wenigstens bewußt waren.

Was ich von dem ganzen Ausbildungsgang sagte, gilt auch für dessen wichtigsten Abschnitt, die Lehranalyse. Die Geschichte der Lehranalyse könnte beschrieben werden als eine Folge von fünf Perioden, die ich durch einige nicht ganz korrekte, aber kurze und prägnante Merkmale charakterisieren möchte. Die erste Periode war eine der bloßen Unterrichtung, die sich der Schüler fast ohne Hilfe von außen verschaffte, und zwar einfach durch Lektüre der Werke Freuds. Bald aber empfand man die Notwendigkeit, etwas mehr als nur intellektuelles Wissen zu erwerben, und dieses „etwas mehr“ war dann eine kurze, wenige Wochen oder Monate dauernde Analyse, die es dem Kandidaten ermöglichen

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2017, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.