Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To access PEP-Web support…

PEP-Web Tip of the Day

If you click on the banner at the top of the website, you will be brought to the page for PEP-Web support.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Hochheimer, W. (1954). PSYCHOLOGIE: Anschütz, Georg: Psychologie. Grundlagen, Ergebnisse und Probleme der Forschung. Hamburg (Richard Meiner) 1953. 587 Seiten. DM 42, —.. Psyche – Z Psychoanal., 8(4):43-45.
  

(1954). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 8(4):43-45

PSYCHOLOGIE: Anschütz, Georg: Psychologie. Grundlagen, Ergebnisse und Probleme der Forschung. Hamburg (Richard Meiner) 1953. 587 Seiten. DM 42, —.

Review by:
Wolfang Hochheimer

Der besonders durch seine Forschungen zum Synästhesieproblem bekannt gewordene Autor hat hier, wenige Monate vor seinem Tode, den großen Wurf eines Lehrbuches zur Psychologie gewagt. So entstand dieses erste deutsche Lehrbuch der Nachkriegszeit, das es sich nach den Angaben seines Verfassers zum Ziele setzte, „in synthetischer Schau über die Vielfältigkeit der Grundlagen, Ergebnisse und Probleme der heutigen Forschung des In- und Auslandes neu zu orientieren“. Damit sind die drei Hauptteile des Buches genannt. In den „Grundlagen der Forschung“ heißen die Unterabschnitte „Allgemeines“, „Historisches und Genetisches“ und „Die Methoden, Wege und Richtungen der psychologischen Forschung“. Unter der Methodenbesprechung nimmt die Ganzheits- und Gestaltpsychologie den relativ breitesten Raum unter den 34 Einzelabschnitten ein. Bereits hier wird deutlich, daß eine gleich sachverständige Darstellung dieser 34 Methodengebiete für einen einzelnen Lehrbuchverfasser sich wieder einmal als zuviel erwies. Anschütz selbst meinte jedoch in seinem Vorwort, die Vorteile einer einheitlichen Darstellung überwögen die Vorteile der Heranziehung eines größeren Kreises von Fachforschern.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.