Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To restrict search results by language…

PEP-Web Tip of the Day

The Search Tool allows you to restrict your search by Language. PEP Web contains articles written in English, French, Greek, German, Italian, Spanish, and Turkish.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

von Gebsattel (1955). Wiesenhütter, E.: Ecce Homo, Existenzkrise eines Fürsorgezöglings. Beiträge aus der Allgemeinen Medizin. Eine Schriftenreihe herausgegeben von Prof. Dr. V. v. Weizsäcker. Stuttgart (Ferdinand Enke) 1954.. Psyche – Z Psychoanal., 9(4):731-734.

(1955). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 9(4):731-734

Wiesenhütter, E.: Ecce Homo, Existenzkrise eines Fürsorgezöglings. Beiträge aus der Allgemeinen Medizin. Eine Schriftenreihe herausgegeben von Prof. Dr. V. v. Weizsäcker. Stuttgart (Ferdinand Enke) 1954.

Review by:
  von Gebsattel

Die vorliegende Studie des jungen verheißungsvollen Autors gehört einer Kategorie von Dokumenten an, die im Schrifttum der Gegenwart leider nur äußerst spärlich vertreten ist. Charakteristisch für Sinn und Stil solcher Erzeugnisse ist, daß die Untersuchung des Falles im Zug der unvermeidlichen anamnestischen, psychopathologischen und psychotherapeutischen Angaben — von einem Bedürfnis nach Vertiefung gesteuert — in „Betrachtung“ umschlägt; — ein Vorgehen, das dem Nur-Psychiater fremd, ja sogar unverständlich und darum anstößig erscheint. Die „Untersuchung“ wird zur „Betrachtung“, indem sie Teilaspekte, die den Menschen zum Objekt der Wissenschaft, d. h. zum bloßen „Fall“ machen, in einer anthropologischen Ganzheitsschau überschreitet. Krankheit wird in dieser Sicht zur Existenzkrise, Heilung zur Wandlung, der bloße Fall zum irgendwie repräsentativen Menschentum. Von Weizsäcker merkt in einem Geleitwort an, das Werk bestätige aus ärztlicher Erfahrung seine eigene Ansicht, es würde „wenn man tiefer gräbt sich erweisen, daß die drei Gebiete eins seien“, nämlich: Psychotherapie, Philosophie und Religion.

Dies gilt natürlich nur für eine umfassende Seinslehre von Menschen, und in diese mündet die Untersuchung eines schwer asozialen Fürsorgezöglings und die Betrachtung seiner dramatisch verlaufenden „Existenzkrise“ von selber ein. Der Zögling machte im Zug einer psychotherapeutischen Behandlung einen psychoseartigen Zustand durch, in dem er drei Tage hindurch als Christus unter großen Qualen ans Kreuz geschlagen wurde, um aus diesem nur drei Tage dauernden Ausnahmezustand als eine völlig umgewandelte Persönlichkeit hervorzugehen. Die Wandlung hielt an: kein Rückfall, weder in einen psychopathologischen Ausnahmezustand, noch in sein asoziales und sonst fragwürdiges Verhalten konnte in vier Jahren bei dem erfolgreichen Jüngling nach der Krise festgestellt werden.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.