Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To report problems to PEP-Web…

PEP-Web Tip of the Day

Help us improve PEP Web. If you find any problem, click the Report a Problem link located at the bottom right corner of the website.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Adorno, T.W. (1959). ABERGLAUBE AUS ZWEITER HAND: Zur Sozialpsychologie der Zeitungshoroskope. Psyche – Z Psychoanal., 12(10):561-614.
   

(1959). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 12(10):561-614

ABERGLAUBE AUS ZWEITER HAND: Zur Sozialpsychologie der Zeitungshoroskope

Th. W. Adorno

Translated by:
Aus dem Englischen übersetzt von Marianne von Eckardt

Vorbemerkung:

Der hier publizierte Text gibt die Resultate einer Untersuchung, die der Autor 1953 im Rahmen der Hacker-Foundation in Beverley Hills durchführte, deren wissenschaftliche Leitung damals in seinen Händen lag. Das Ausgangsmaterial bildete die täglich erscheinende Horoskopspalte einer großen, republikanischen amerikanischen Zeitung, der Los Angeles Times, für die Zeit von November 1952 bis Februar 1953.

Der englische Originaltext ist gedruckt im Jahrbuch für Amerikastudien, Band II 1957, bei Carl Winter. Zur deutschen Veröffentlichung entschloß sich der Autor angesichts der Übereinstimmung der amerikanischen und deutschen Zeitungshoroskope nach Grundhaltung und Tendenz: die Überlegungen des Textes dürften hier wie dort zutreffen. Doch wurde auf die im Original angeführten wörtlichen Belege weitgehend verzichtet; vor allem, wo sie spezifisch amerikanische Situationen betreffen oder Stereotype verwenden, die von den in deutschen Zeitungen üblichen abweichen. Die Struktur des Materials wird dadurch nicht berührt.

Da es dem Autor nicht möglich war, eine neue, selbständig geformte deutsche Version herzustellen, und er mit der Übersetzung eigener Texte aus dem Amerikanischen keine günstigen Erfahrungen gemacht hat, wurde die Übersetzung Frau Marianne von Eckardt anvertraut, die sich der Aufgabe mit ungewöhnlichem Verständnis und größter Intensität unterzog: es sei ihr aufs herzlichste gedankt.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.