Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review the bibliography…

PEP-Web Tip of the Day

It is always useful to review an article’s bibliography and references to get a deeper understanding of the psychoanalytic concepts and theoretical framework in it.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Krauss, R. (1959). DAS BERUFSMILIEU DES VOLKSSCHULLEHRERS: ENTGEGNUNG AUF DEN GLEICHLAUTENDEN ARTIKEL VON HANS MÜLLER-BEK. Psyche – Z Psychoanal., 12(10):634-637.
  

(1959). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 12(10):634-637

MITTEILUNGEN

DAS BERUFSMILIEU DES VOLKSSCHULLEHRERS: ENTGEGNUNG AUF DEN GLEICHLAUTENDEN ARTIKEL VON HANS MÜLLER-BEK

Rudolf Krauss

Müller-Bek stellt sich die Aufgabe, Grundsituationen zu erörtern, die der Volksschullehrerberuf mit sich bringt, und auf die notwendigen Grundhaltungen des Lehrers einzugehen. Er glaubt, mit seinem Beitrag das Charakteristische der psychischen Erlebnis-faktoren bei der Arbeit des Volksschullehrers herauszuarbeiten.

So anerkennenswert es ist, den psychischen Problemen des Lehrers nähere Beachtung zu schenken, in dem vorliegenden Fall muß der Einseitigkeit und der ungerechten Wertung widersprochen werden.

Zur Klärung der Standpunkte ist es zweckmäßig, den von Müller-Bek zur Diskussion gestellten Ansichten zu folgen und sie jeweils kritisch zu beleuchten.

1. Müller-Bek sagte, daß der Lehrer in einer „Zwangswelt“ lebt, in der er als „Affektunterdrücker“ in Erscheinung tritt. Nun spielt zweifellos die Disziplin, seit es Schüler gibt, im Verhältnis des Lehrenden zu den Lernenden eine beachtliche Rolle. Müller-Bek übersieht aber, daß es neben einer äußeren auch eine innere Disziplin gibt, die als Voraussetzung einer in Gemeinsamkeit erfolgenden schulischen Arbeit angesehen werden muß. Hat schon die äußere Disziplin mit ihrer Schulung zu Anpassung und Ordnung positive Seiten, die innere, freie Disziplin muß unbedingt Ziel des Lehrens sein. Sie wächst aus Liebe zum Erzieher, auf Grund seiner persönlichen Autorität und aus Interesse am Unterrichtsstoff.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.