Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review the bibliography…

PEP-Web Tip of the Day

It is always useful to review an article’s bibliography and references to get a deeper understanding of the psychoanalytic concepts and theoretical framework in it.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Gitelson, M. (1959). Analyse Einer Neurotischen Ich-Deformierung. Psyche – Z Psychoanal., 13(2):85-107.

(1959). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 13(2):85-107

Analyse Einer Neurotischen Ich-Deformierung

Maxwell Gitelson

Translated by:
K. Hügel

Ich möchte unser Symposion über Ich-Deformierungen damit eröffnen, daß ich eine klinische Grundlage iefere, auf welche wir uns bei der Diskussion dieses shcwierigen Problems stützsen können. Daher beginne ich mit einigen etwas kursorischen theoretischen bemerkungen, um dann Teile aus der Analyse eines, wie ich glaube, hierher gehörenden Falles darzustellen. Schließlich werde ich einige der Fragen zu präzisieren versuchen, die das klinische Material dieses Falles nahelegt.

I

Man hat den Ich-Äßerungen, die als pathologisch gelten, eine Vielfalt von Benennungen beigelegt. Gewöhnlich wird für die Bezeichnung der Störung das Hauptsymptom herangezogen. Dadurch wird unsere Vorstel lung in eine Richtung gelenkt, in welcher ein ich-spezifischer Defekt vorausgesetzt wird. Wir entdecken aber bald, daß die Absonderlichkeit, die unsere Aufmerksamkeit erregte, in ein Gewirr abnormer Anpassungen eingebettet ist, was uns dann veranlaßt, von einem “Grenzfall” zu sprechen. Verglichen mit den klassischen neurotischen Symptomen ist die Abweichung eines solchen Patienten von der Norm deutlich als nur ein Aspekt einer Gesamtstörung zu erkennen, die sich in der frühesten Lebensgeschichte des Patienten auf breiter Basis entwickelte (5).

Tatsächlich ist eine Ich-Deformierung unvermeidlich die Folge eines Konflikts. Wenn wir mit Hartmann das Ich im Sinne seiner Funktionen definieren,

* Einleitungsreferat des Symposions über “Ego Distortions” auf dem 20.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.