Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To contact support with questions…

PEP-Web Tip of the Day

You can always contact us directly by sending an email to support@p-e-p.org.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Teirich, H.R. (1959). Gruppentherapie und Gruppenpsychotherapie: Versuch einer Abgrenzung. Psyche – Z Psychoanal., 13(3):224-228.
   

(1959). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 13(3):224-228

Gruppentherapie und Gruppenpsychotherapie: Versuch einer Abgrenzung

H. R. Teirich

I

Wie mir zahlreiche persönliche Besprechungen mit angelsächsischen Kollegen und die einschlägige Literatur gezeigt haben, werden die beiden Ausdrücke “Gruppentherapie” und “Gruppenpsychotherapie” in England und Amerika synonym verwendet; weder die eine noch die andere Bezeichnung sagt aber etwas über die Art der Therapie aus, obwohl die beiden Worte bei genauerer Prüfung auf ihren Sinngehalt verschiedene Bedeutung haben. Es ist charakteristisch, daβ Autoren ihre Bücher, die das gleiche Thema behandeln, einmal unter dem Titel “Gruppentherapie” und dann wieder als “Gruppenpsychotherapie” erscheinen lassen.

Moreno versuchte 1934 die beiden Ausdrücke abzugrenzen. Viele Gruppentherapeuten (etwa aus dem Slavson-Kreis) sind ihm aber nicht gefolgt. Für die vorliegende Arbeit sind die interessanten, aber völlig divergierenden Definitionen von Ackerman (1943), Renouvier (1948), Hulse (1948), Slavson (1951), Corsini (1955) u. a. kaum von Bedeutung, da die beiden Ausdrücke ebenfalls wieder synonym verwendet und nicht gegeneinander abgewogen wurden.

In Deutschland begegnet nun die Arbeit mit therapeutischen Gruppen zunehmendem Interesse. Sieht man das Schrifttum durch oder studiert etwa die Kongreβprogramme, so erkennt man, daβ auch bei uns bisher eine Differenzierung der beiden Ausdrücke nicht stattgefunden hat. Dem Verfasser scheint es nun notwendig zu sein, wenigstens den Versuch zu machen, eine Abgrenzung vorzunehmen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.