Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see the German word that Freud used to refer to a concept…

PEP-Web Tip of the Day

Want to know the exact German word that Freud used to refer to a psychoanalytic concept? Move your mouse over a paragraph while reading The Standard Edition of the Complete Psychological Works of Sigmund Freud and a window will emerge displaying the text in its original German version.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Loch, W. (1959). Morin, Edgar: Der Mensch und das Kino. Stuttgart (Verlag Ernst Klett) 1958, 247 Seiten, 14,50 DM.. Psyche – Z Psychoanal., 13(4):795-796.

(1959). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 13(4):795-796

Morin, Edgar: Der Mensch und das Kino. Stuttgart (Verlag Ernst Klett) 1958, 247 Seiten, 14,50 DM.

Review by:
W. Loch

Die Grundthese des Verf. lautet: “Die unbewußte Aktivität des Menschen hat sich im Film entfremdet” (Seite 241). Damit ist der Bauplan des Filmes dem unseres Seelenlebens analog, er ist “dieses kleine Kino in unserem Kopf” (Seite 227). Ausgangspunkt für den Beweis dieser Auffassung ist dem Verf. das Bild, genauer gesagt das “Photogene” des Bildes. Er sieht es in jenem eigenartigen projektiven Aufforderungscharakter, der im “Schatten, Lichtreflex und Double” liegt und der es “den Gefühlsgehalten des Vorstellungsbildes ermöglicht, sich auf das… geschaffene Abbild zu fixieren” (Seite 41).

Der Film ist num dadurch ausgezeichnet, daß er verschiedene technische Tricks verwendet, wie “die Metamorphose des Raumes und der Zeit”, “die Enthüllung verschiedener kleiner örtlicher Seelen durch Großaufnahmen” usw., wodurch er gleichsam Auslöse einer “emotionalen Partizipation” (Seite 101 ff.) und “Ersatzbewußteinsstrom” (Seite 117) werde.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.