Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review the bibliography…

PEP-Web Tip of the Day

It is always useful to review an article’s bibliography and references to get a deeper understanding of the psychoanalytic concepts and theoretical framework in it.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Thomä, H. (1959). Psychotherapie und Tiefenpsychologie: Nunberg, Hermann: Allgemeine Neurosenlehre auf pschoanalytischer Grundlage. Mit einem Geleitwort von Sigmund Freud. 2. verm. und verb. Aufl. Bern u. Stuttgart (Hans Huber) 1959, 435 Seiten, 38,—DM.. Psyche – Z Psychoanal., 13(8):817-817.

(1959). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 13(8):817-817

Buchbesprechungen

Psychotherapie und Tiefenpsychologie: Nunberg, Hermann: Allgemeine Neurosenlehre auf pschoanalytischer Grundlage. Mit einem Geleitwort von Sigmund Freud. 2. verm. und verb. Aufl. Bern u. Stuttgart (Hans Huber) 1959, 435 Seiten, 38,—DM.

Review by:
H. Thomä

Nach 27 Jahren ist dieses, für den Studierenden der Psychoanalyse unerläßliche Lehrbuch in zweiter Auflage erschienen. Die seinerzeit nach Freuds Worten “vollständigste und gewissen-hafteste Darstellung einer psychoana-lytischen Theorie der neurotischen Vorgange” wurde um zwei Kapitel, nämlich das 2.—“Der Traum”—und das 10.—“Charakter und Neurose”—vermehrt. Die Abschnitte “Der Ekel” und “Die Scham” der ersten Auflage wurden weggelassen und nun im Zusammenhang mit den “Reaktionsbildungen des Ich” abgehandelt. Neue Abschnitte “Bisexualität und Neurose” und “Das Erinnern” wurden im 9. Kapitel bzw. 12. Kapitel eingefügt, und neben der Abänderung der früheren Überschrift “Abwehr als Schutz gegen den Durch-bruch des Reizschutzes” in “Der Reizschutz und das Unlust-Lust-Prinzip” (Seite 243) findet man viele Verbesserungen des Textes.

Obwohl die Hauptgründe, die dafür verantwortlich zu machen sind, daß Nunbergs Buch erst jetzt wiederaufgelegt wird, bekannt sind, kann man diese Neuauflage nicht begrüßen, ohne ausdrücklick an diese Verzögerung zu erinnern. Da die erste Auflage mindestens den Jüngeren nicht mehr zur Verfügung stand und die andere, nun schon klassische Darstellung der psychoana-lytischen Theorie der Neurosen, die von Otto Fenichel, schon in der Emigration und nur auf Englisch erschien, fehlten bisher in Deut chland neuere, von Psychoanalytikern geschriebene Lehrbücher.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.