Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see the German word that Freud used to refer to a concept…

PEP-Web Tip of the Day

Want to know the exact German word that Freud used to refer to a psychoanalytic concept? Move your mouse over a paragraph while reading The Standard Edition of the Complete Psychological Works of Sigmund Freud and a window will emerge displaying the text in its original German version.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Seeberger, H. (1959). Gries, Ulrich: Abbau der Persönlichkeit. Zum Problem der Persönlich keitsveränderungen bei Dystrophie in sowjetischer Kriegsgefangenschaft. München (Ernst Reinhardt) 1957, 176 Seiten, 9,50 DM.. Psyche – Z Psychoanal., 13(8):850-851.

(1959). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 13(8):850-851

Gries, Ulrich: Abbau der Persönlichkeit. Zum Problem der Persönlich keitsveränderungen bei Dystrophie in sowjetischer Kriegsgefangenschaft. München (Ernst Reinhardt) 1957, 176 Seiten, 9,50 DM.

Review by:
H.-J. Seeberger

Diese Arbeit zeichnet sich dadurch aus, daß Gries in den Mittelpunkt seiner Untersuchungen Selbstbeobachtungen stellt, die er als Dystrophiker in sowjetischer Kriegsgefangenschaft machte.

Er erweitert seine eigenen Erfahrungen durch die Exploration von 51 Heimkehrern mit Hilfe eines ausführlichen Fragebogens. Schließlich vergleicht er seine Untersuchungen mit der deutschen Literatur, die zu diesem Thema seit 1945 erschienen ist.

Es ist dem Verf. gelungen, ein eindrucksvolles Bild von den typischen psycho-physischen Veränderungen der Dystrophiker, ihren charakteristischen Verhaltensweisen und Gewohnheiten zu geben. Leider fehlt in dem Teil seiner Arbeit, in dem er seine Erlebnisse mit anderen Veröffentlichungen über die Dystrophie vergleicht, die Literatur über ähnliche Krankheitsbilder in deutscher Gefangenschaft und in den Konzentrationslagern. Außerdem scheint es dem Verf. entgangen zu sein, daß so wjetische Forscher selbst umfassende, allerdings vorwiegend organ-pathologisch orientierte Arbeiten über die Dystrophie veröffentlichten.

Gries mißt dem “Hunger” mit Recht die entscheidende Bedeutung für das Entstehen des Krankheitsbildes der Dystrophie bei. Aber “Hunger” ist für ihn nur der “Nahrungsfaktor”, der bestimmte physiologische und anatomische Veränderungen bewirkt. Er vernachlässigt in seiner Darstellung die psychischen Aspekte des Phänomens “Hunger”, die man vielleicht unter dem Begriff “orale Frustration” beschreiben könnte.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.