Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To contact support with questions…

PEP-Web Tip of the Day

You can always contact us directly by sending an email to support@p-e-p.org.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Kunz, H. (1959). Berlinger, Rudolph: Das Werk der Freiheit. Zur Philosophie von Geschichte, Kunst und Technik. Frankfurt a. M. (Vittorio Klostermann) 1959, 138 Seiten.. Psyche – Z Psychoanal., 13(8):870-871.

(1959). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 13(8):870-871

Berlinger, Rudolph: Das Werk der Freiheit. Zur Philosophie von Geschichte, Kunst und Technik. Frankfurt a. M. (Vittorio Klostermann) 1959, 138 Seiten.

Review by:
H. Kunz

Berlinger vereinigt in seinem neuen Buch drei Abhandlungen: “Der geschichtliche Augenblick”, “Die Schönheit als Prinzip der Kunst” und “Freiheit und Technik”, denen einleitend eine Erörterung der Frage nach der Freiheit vorausgeht. Das sie verbindende einheitsstiftende Moment läßt sich vielleicht als These formulieren, dergemäß der Mensch seine Existenz aus dem bloßen naturhaften Dasein in freiem Handeln hervorbringt, wobei dann Geschichte, Kunst und Technik “Werke” der Freiheit sind. So kann es hinsichtlich der Technik etwa heißen: “Der Anfang des technischen Schaffens ist die demiurgische Existenz des Menschen”. Das Buch—übrigens im Stil der Sprache wie in dem der Denkbewegung an den späteren Heidegger erinnernd—dokumentiert jene sich wieder ausbreitende Richtung des gegenwärtigen Philosophierens, die im deutschen Idealismus ihr großes Vorbild hat. Weder bei empirischen Einzelfakten noch an einem historischen Philosophem ansetzend, baut die reine Spekulation ein Gedan-kengefüge auf, von dem nie recht klar wird, ob es als in sich ruhende “Begriffscdichtung”—das Wort keineswegs im aschätzigen Sinne gemeint—verstanden werden will oder ob es außerdem noch auf davon unabhängig bestehende Sachverhalte (hier konkrete geschichtliche Geschehen, Kunstwerke, technische Einrichtungen usw.) verweist.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.