Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see who cited a particular article…

PEP-Web Tip of the Day

To see what papers cited a particular article, click on “[Who Cited This?] which can be found at the end of every article.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Mitscherlich-Nielsen, M. (1960). BEWUSSTE ELTERNSCHAFT. Psyche – Z Psychoanal., 14(3):234-240.

(1960). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 14(3):234-240

MITTEILUNGEN

BEWUSSTE ELTERNSCHAFT

Margarete Mitscherlich-Nielsen

In zahlreichen Ländern der Welt gibt es Zweige der International Parenthood Federation (Internationale Vereinigung für bewußte Elternschaft). Sie tritt, wie ihr Name schon sagt, für eine Geburtenkontrolle ein, um unerwünschte Schwangerschaften, Aborte, Überbevölkerung zu verhindern. In Ländern, deren vorherrschende Religion eine Geburtenkontrolle durch empfängnisverhütende Mittel verbietet, stößt sie auf erhebliche Widerstände, in anderen wiederum, wie z. B. Indien, in denen der jährliche Bevölkerungszuwachs ein kaum mehr zu bewältigendes Problem darstellt, wurden die Ziele dieser Vereinigung zum Regierungsprogramm erhoben. Das Ausmaß an Unwissenheit und Aberglauben dem Geschlechtlichen gegenüber ist auch heute noch größer, als manche ahnen und vermag die ehelichen und die familiären Beziehungen auf das schwerste zu belasten, ja oft sogar unmöglich zu machen. In England, wo die Vereinigung für bewußte Elternschaft auch von Kirche und Staat moralische Unterstützung bekommt, haben sich Frauenärztinnen, die in dieser. Vereinigung mitarbeiten, unter Leitung von Dr. Michael Balint zu wöchentlichen Seminaren zusammengefunden. Es zeigte sich, daß ihre ärztliche Arbeit mit den zahlreichen Frauen, die sie um Aufklärung und Hilfe baten, nur zu einem Teil darin bestand, diesen Frauen antikonzeptionelle Mittel zu geben und sie in deren Handhabung zu unterweisen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.