Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To quickly return to the issue’s Table of Contents from an article…

PEP-Web Tip of the Day

You can go back to to the issue’s Table of Contents in one click by clicking on the article title in the article view. What’s more, it will take you to the specific place in the TOC where the article appears.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Becker, A.M. (1960). Frankl, V. E., v. Gebsattel, V. E., Schultz, J. H.: Handbuch der Neurosenlehre und Psychotherapie. München-Berlin-Wien (Urban und Schwarzenberg) 1959, 15. und 16. Lieferung.. Psyche – Z Psychoanal., 14(8):815-821.

(1960). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 14(8):815-821

Frankl, V. E., v. Gebsattel, V. E., Schultz, J. H.: Handbuch der Neurosenlehre und Psychotherapie. München-Berlin-Wien (Urban und Schwarzenberg) 1959, 15. und 16. Lieferung.

Review by:
A. M. Becker

15. Lieferung: Die umfassende Bearbeitung der „Psychosomatik“ durch B. Stokvis — sie umfaßt 557 Literaturhinweise — ist das Beispiel eines zweckmäßigen Handbuchbeitrages. Weltanschauliche Bekenntisse (vgl. Besprechung d. 1. Lieferung, diese Ztschr. Bd. XII, 1958/59) sind im Vergleich zu anderen Beiträgen sparsam gesetzt und beeinträchtigen nicht den Reichtum vermittelter Kenntnisse. Auf Seite 461 befaßt sich Stokvis mit Autoren, die sich „in ihren phänomenologisch-daseinsanalytischen Ausführungen einer überschwänglichen, komplizierten, metaphorischen, nicht selten neologistischen, der Belletrie entnommenen Ausdrucksart bedient haben, die den eigentlichen Sinn des Gedankeninhaltes für den nicht eingeweihten Leser unverständlich macht“, Weiter meint der Autor (Seite 468), es gäbe heute in der Psychosomatik (nicht nur, auch in der Psychiatrie! Anm. d. Ref.) zuviel Philosophie, des öfteren von philosophisch nicht genügend durchgebildeten Ärzten betrieben, und zu wenig Psychologie. Das ist richtig, wenn man hinzufügt: es mangelt an kritisch philosophischer Bildung, nicht an spekulativem Hochnebel und philosophischem Expressionismus. Wir werden sehen, wieweit sich die Kennzeichnung des Autors auf die Beiträge des Handbuches beziehen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.