Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To use OneNote for note taking…

PEP-Web Tip of the Day

You can use Microsoft OneNote to take notes on PEP-Web. OneNote has some very nice and flexible note taking capabilities.

You can take free form notes, you can copy fragments using the clipboard and paste to One Note, and Print to OneNote using the Print to One Note printer driver. Capture from PEP-Web is somewhat limited.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Eicke, D. (1960). von Mangoldt, Ursula: Die Innenhand. Ein cheirologisches Lehrbuch. München-Planegg (Otto-Wilhelm Barth Verlag) 1959, 216 Seiten, DM 18,90.. Psyche – Z Psychoanal., 14(8):880.

(1960). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 14(8):880

von Mangoldt, Ursula: Die Innenhand. Ein cheirologisches Lehrbuch. München-Planegg (Otto-Wilhelm Barth Verlag) 1959, 216 Seiten, DM 18,90.

Review by:
D. Eicke

Das Bedürfnis, etwas über das Seelenleben der Menschen zu erfahren, ist elementar und nicht an die Forderung der heutigen Zeit nach Sicherheit gebunden. Es führt nicht nur zu wissenschaftlichen Forschungen, sondern auch zu den verschiedensten Ansätzen, die auf der persönlichen Erfahrung einzelner gründen; diese werden dann von Scharlatanen und Einfältigen unbeküm-mert nachgeahmt.

Eine solche Kunst ist die Cheirologie. Die Verf. dieses Buches hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht, die von ihren Erfahrungen zeugen. Dieses neue Buch ergänzt ihr in Zusammenarbeit mit K. Dürkheim erschienenes Buch über die Außenhand (Der Mensch im Spiegel der Hand; im gleichen Verlag.) Sie vergleicht in diesem Buch ihre persönlichen Erfahrungen mit den von alters her überlieferten Entsprechungen von Zeichen in der Hand mit seelischen Fahten. Leider fehlt es an einer systematischen Psychologie, so daß man sich in die Denkweise zuerst einiesen muß.

Besonderes Interesse gewinnt die Beobachtung, daß sich die Zeichnungen in der Hand im Laufe einer seelischen Entwicklung ebenfalls verändern.

Eine Überprüfung der Handlesekunst durch eine systematische Forschung ist bisher nicht erfolgt. Menschen mit vorwiegend logisch-begrifflichem Denken fehlt es am rechten Zugang zur magischbildhaften Welt.

D.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.