Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: Downloads should look similar to the originals…

PEP-Web Tip of the Day

Downloadable content in PDF and ePUB was designed to be read in a similar format to the original articles.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Hochheimer, W. (1961). Balint Michael: Angstlust und Regression. Beitrag zur psychologischen Typenlehre. Mit einer Studie von Enid Balint, Beiheft zur PSYCHE. Stuttgart (Ernst Klett Verlag) 1960, 113 Seiten 14,80 DM.. Psyche – Z Psychoanal., 14(12):905-913.

(1961). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 14(12):905-913

Balint Michael: Angstlust und Regression. Beitrag zur psychologischen Typenlehre. Mit einer Studie von Enid Balint, Beiheft zur PSYCHE. Stuttgart (Ernst Klett Verlag) 1960, 113 Seiten 14,80 DM.

Review by:
W. Hochheimer

Die Originalausgabe erschien 1959 in London (The Hogarth Press) unter dem Titel “Thrills and Regressions”. Balint sagt im Vorwort zur deutschen Ausgabe: “Thrill ist einfach unübersetzbar, und folglich ist es unmöglich, ‘deutsch’ darüber und reden” (Seite 6). Kurz vorher heißt es: “Mein deutscher Übersetzer (Konrad Wolff unter Mitarbeit von A. Mitscherlich und M. Balint! Ref.), dessen Not ich gut nachfühlen kann, hat sich nach langem Zögern und Probieren für zwei Worte entschieden: ‘Wagnis’ und ‘Angstlust’. ‘Wagnis’ ist eigentlich das Gegenstück zu ‘thrill’, denn es bezeichnet – in etwas übertriebener Weise – die Aktion, die zum ‘thrill’ führt. ‘Thrill’ ist das Gefühl, das auch durch die milderen Formen von Wagnissen erweckt wird … das zweite Wort, ‘Angstlust’, bezeichnet nun in der Tat ein Gefühl, einen Affekt, und kommt insofern dem ‘thrill’ näher. Seine Nachteile sind, daß es erstens ein viel größeres Gebiet deckt als ‘thrill’, zweitens, daß Angst ein nicht unbedingtes Charakteristikum des ‘thrill’ ist (! Ref.),

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.