Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To open articles without exiting the current webpage…

PEP-Web Tip of the Day

To open articles without exiting your current search or webpage, press Ctrl + Left Mouse Button while hovering over the desired link. It will open in a new Tab in your internet browser.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Kunz, H. (1961). Fromm, Erich: Der moderne Mensch und seine Zukunft. Eine sozialpsychologische Untersuchung. Frankfurt a. M. (Europäische Verlagsanstalt) 1960, 335 Seiten, 24,00 DM.. Psyche – Z Psychoanal., 14(12):934-938.

(1961). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 14(12):934-938

Psychologie und Soziologie

Fromm, Erich: Der moderne Mensch und seine Zukunft. Eine sozialpsychologische Untersuchung. Frankfurt a. M. (Europäische Verlagsanstalt) 1960, 335 Seiten, 24,00 DM.

Review by:
H. Kunz

Den Ausgangspunkt der Betrachtungen Fromms über den modernen Menschen bildet die aus der Statistik gewonnene Feststellung, daß die demokratischsten, friedlichsten und prosperierendsten Länder einerseits und die Vereinigten Staaten, das Land mit dem höchsten Wohlstand, andererseits die größten Zahlen an destruktiven Handlungen (Mord und Selbstmord) und Alkoholikern, d. h. die “bedenklichsten Symptome seelischer Störungen aufweisen”. Darin sieht der Verf. ein sozial verursachtes Defektoder Kranksein der Gesellschaft — die “Pathologie der Normalität”, wie er paradox formuliert — verwirklicht. Es ist ermöglicht durch die “menschliche Natur”, die sich im Lauf der Geschichte ganz so wandelt wie der Mensch seine Umwelt verwandelt. “Er ist seine eigene Schöpfung”, wobei sich diese schöpferische Verwandlung allerdings “nur nach Maßgabe seiner eigenen Natur” realisieren läßt. Darauf stützt sich der “normative Humanismus”. Er “ruht auf der Annahme, daß es, wie für jedes andere Problem, richtige und falsche, befriedigende und unbefriedigende Lösungen für die Problematik der menschlichen Existenz gibt. Geistigseelische Gesundheit besteht darin, daß der Mensch sich zu voller Reife entwickelt, gemessen an den Kennzeichen und. Gesetzen der menschlichen Natur. Geistige Erkrankung entsteht, wenn diese Entwicklung fehlgeht.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.