Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To report problems to PEP-Web…

PEP-Web Tip of the Day

Help us improve PEP Web. If you find any problem, click the Report a Problem link located at the bottom right corner of the website.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Eicke, D. (1961). Menzies Isabel E. P.: A Case-Study in the Functioning of Social Systems as a Defence against Anxiety: A Report on a Study of the Nursing Service of a General Hospital (Human Relations 13, 95-121, 1960).. Psyche – Z Psychoanal., 15(8):875-876.

(1961). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 15(8):875-876

Menzies Isabel E. P.: A Case-Study in the Functioning of Social Systems as a Defence against Anxiety: A Report on a Study of the Nursing Service of a General Hospital (Human Relations 13, 95-121, 1960).

Review by:
D. Eicke

Diese soziologische Untersuchung unter psychoanalytischen Gesichtspunkten aus dem Tavistock Institute of Human Relations ist wohl nicht nur auf englische Verhältnisse zutreffend, sondern gibt Einsicht in die Atmosphäre eines Krankenhauses, wie wir es auch in Deutschland antreffen. Man möchte dieser Arbeit eine weite Verbreitung wünschen.

Die Untersuchung wurde in einer Londoner Klinik mit 700 Betten, davon 500 für Innere Krankheiten mit angeschlossener Schwesternschule durchgeführt. Das Personal bestand aus ca. 700 Schwestern, davon 150 mit abgeschlossener Ausbildung, der Rest Schülerinnen. Die Schwestern-Ausbildung dauert 4 Jahre, nach dem 3. Jahr Examen. Mit 70 der Schwestern wurden Interviews sowohl einzeln wie in kleinen Gruppen durchgeführt. Außerdem wurden sog. informatorische Kontakte mit dem Großteil des übrigen Personals, einschließlich der Ärzte und nicht pflegerisch tätigen Personen, gehalten. Einzelne Stationen wurden in ihrer Tätigkeit als Arbeitsgruppe beobachtet. Die Untersuchung erfolgte auf Ersuchen der Klinik, weil man sich über zu häufigen Ausfall und Wechsel der Schwestern Sorge machte. Ebenso hatten Klagen über Divergenzen zwischen pflegerischen Aufgaben und Ausbildung zu der Einsicht geführt, daß hier eine Problematik vorlag, die man alleine nicht zu lösen wußte. Die Untersucher stellten sich die Aufgabe, dies Problem der Schwesternschülerinnen als ein sogenanntes Präsentier-Symptom zu betrachten.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.