Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To save a shortcut to an article to your desktop…

PEP-Web Tip of the Day

The way you save a shortcut to an article on your desktop depends on what internet browser (and device) you are using.

  • Safari
  • Chrome
  • Internet Explorer
  • Opera

 

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Kuiper, P.C. (1962). ÜBER EINE UNTERSUCHUNG DER STRUKTUR DER PSYCHOANALYTISCHEN THEORIE. Psyche – Z Psychoanal., 16(8):814-819.

(1962). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 16(8):814-819

ÜBER EINE UNTERSUCHUNG DER STRUKTUR DER PSYCHOANALYTISCHEN THEORIE

P. C. Kuiper

Translated by:
Cl. de Boor

Diese Rezension kann nur ein Versuch sein, die Aufmerksamkeit des Lesers zu wecken, ihn zu stimulieren und ihn so anzuregen, selbst das Buch in die Hand zu nehmen.

Eine Wiedergabe des Inhalts dieses wichtigen Werkes im Rahmen einer Zeitschriften-Rezension ist unmöglich. Die Beschäftigung mit den dargestellten Problemen würde sicherlich einen genauso großen Umfang erfordern wie das Buch selbst. Es ist aufs äußerste komprimiert, was natürlich mit den Voraussetzungen seiner Entstehung zusammenhängt, der Autor bezeichnet es als einen Essay über Psychologie. Der Begriff „Essay“ paßt allerdings nicht ganz für ein so gründlich durchdachtes Werk. Es ist außerordentlich dankenswert, daß jetzt auch eine deutsche Ausgabe vorliegt. In Amerika hatte ich bereits Gelegenheit, das englische Original kennenzulernen, und es fiel mir jetzt auf, daß der deutsche Text nicht einfach nur eine Übersetzung ist, sondern nach meiner Ansicht eine Verdeutlichung, für die wir der Übersetzerin, Frau Marianne von Eckardt, dankbar sein müssen.

Für jeden, der sich für die Materie der psychoanalytischen Theorie interessiert, ist dieses Buch nicht einfach nur eine Bereicherung, vielmehr ist es unentbehrlich, weil es die Struktur der psychoanalytischen Theorie behandelt. Damit ist gemeint, ihre Struktur als eine wissenschaftliche Theorie überhaupt, aber außerdem geht es auch auf die Struktur der psychoanalytischen Struktur-Theorie ein.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.