Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see author affiliation information in an article…

PEP-Web Tip of the Day

To see author affiliation and contact information (as available) in an article, simply click on the Information icon next to the author’s name in every journal article.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Hochheimer, W. (1962). Adler, Gerhard: The Living Symbol. A Case Study in the Process of Individuation. New York (Pantheon Books), 1961, 463 Seiten, 6,00 $.. Psyche – Z Psychoanal., 16(8):837-838.

(1962). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 16(8):837-838

Adler, Gerhard: The Living Symbol. A Case Study in the Process of Individuation. New York (Pantheon Books), 1961, 463 Seiten, 6,00 $.

Review by:
W. Hochheimer

Adler widmet sein Buch seiner Patientin, der „Träumerin der Träume“; Frances G. Wickes und Erich Neumann werden dazu als geistige Paten genannt. Es handelt sich um die detaillierte Darstellung eines Falles von Klaustrophobie. Adler hat noch zwanzig Jahre nach Abschluß dieser Analyse keinen Fall erlebt, der so „klar und schön“ die einzelnen Stadien des Individuationsprozesses erkennen ließ. Dieser wird „verdunkelt“ von einer infantilen Neurose, die besonders in der ersten Lebenshälfte das Persönlichkeitsbild bestimmte. Hierfür war zunächst ein „reduzierendes“ Verfahren (C. G. Jung) erforderlich, das nach Jung „alle unangebrachten Symbolbildungen abzubauen und auf ihre natürlichen Elemente zurückzuführen“ hat. „Symbolische Transformation“ war im beschriebenen Falle therapeutischer Weg und therapeutisches Ziel.

Adler hat für seine Darstellung aus einer fünfjährigen Analyse das Material des entscheidenden ersten Jahres bearbeitet. Das „zentrale Anliegen des Buches“ ist es (S. 4), „die innere Logik und Bedeutung, mit denen sich unbewußtes Bildwerk selbst entfaltet, sowie den Reichtum und die Lebendigkeit des symbolischen Prozesses im allgemeinen aufzuzeigen“. Alles dreht sich dabei um die „schöpferische Funktion des Unbewußten, der objektiven Psyche“.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.