Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To use the Information icon…

PEP-Web Tip of the Day

The Information icon (an i in a circle) will give you valuable information about PEP Web data and features. You can find it besides a PEP Web feature and the author’s name in every journal article. Simply move the mouse pointer over the icon and click on it for the information to appear.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Herzog, E. (1962). Holzner, Burkart: Völkerpsychologie. Würzburg (Holzner Verlag) 1961, 148 Seiten, 18,— DM.. Psyche – Z Psychoanal., 16(8):857-859.

(1962). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 16(8):857-859

Holzner, Burkart: Völkerpsychologie. Würzburg (Holzner Verlag) 1961, 148 Seiten, 18,— DM.

Review by:
E. Herzog

Mit 80 Seiten Text und 60 Seiten Bibliographie bietet Verf. in dichtester Form einen Überblick über das Gebiet und die Probleme der modernen Völkerpsychologie, und zwar „von einem bestimmten, ausdrücklich an der systematischen Soziologie orientierten Standpunkt aus“. Dieser Standpunkt wird (S. 30) folgendermaßen umrissen: „Die Völkerpsychologie ist ein Teil der theoretischen und praktischen Sozialpsychologie. Ihr Ziel ist es, zusammen mit anderen Sozialwissenschaften wie Soziologie, Wirtschaftswissenschaft, Rechtswissenschaft, politische Wissenschaft einen Beitrag zur Vorausbestimmung des sozialen Handelns bzw. des Wandels von völkischen Sozialgebilden und ihrer Kultur (Stämme, Nationen, völkische Minoritäten usw.) zu liefern. Der speziell psychologische Beitrag zu dieser gemeinsamen Aufgabe verschiedener Wissenschaften besteht in erster Linie im Studium der volksspezifischen Persönlichkeitsstrukturen, ihrer Entstehungsbedingungen und Auswirkungen. In zweiter Linie aber in der Erforschung der sozialen Wahrnehmung und Urteilsbildung — d. h. in der Auto-und Heterostereotype, der Erscheinungsweise von Völkern im Zusammenhang mit der Erforschung zwischenvölkischer Beziehungen.“ — Unter Berufung auf Howard Becker („Soziologie als Wissenschaft vom sozialen Handeln“) bezeichnet Verf. die „präzise, systematisch mit allgemeinen Aussagen zusammenhängende … (Voraussage bzw.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.