Customer Service | Help | FAQ | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To find a specific quote…

PEP-Web Tip of the Day

Trying to find a specific quote? Go to the Search section, and write it using quotation marks in “Search for Words or Phrases in Context.”

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Bion, W.R. (1963). EINE THEORIE DES DENKENS. Psyche – Z Psychoanal., 17(7):426-435.
    

(1963). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 17(7):426-435

EINE THEORIE DES DENKENS

W. R. Bion

Translated by:
Übersetzt H. A. Thorner

1.   In dieser Arbeit soll in erster Linie ein theoretisches System vorgelegt werden. Es hat insofern Ähnlichkeit mit einem philosophischen System, als die Philosophie sich mit demselben Gegenstand beschäftigt. Es unterscheidet sich von einer philosophischen Theorie dadurch, daß es, wie alle psychoanalytischen Theorien, für die Praxis bestimmt ist; und zwar ist es so entworfen, daß der praktizierende Psychoanalytiker imstande sein sollte, die Hypothesen, aus denen es sich zusammensetzt, an empirisch nachprüfbaren Daten zu testen. In dieser Hinsicht verhält es sich zur Philosophie wie die angewandte zur reinen Mathematik. Die abgeleiteten Hypothesen, die einer empirischen Nachprüfung standhalten sollen, und in geringerem Ausmaß das ganze theoretische System selbst, verhalten sich zu den in einer Psychoanalyse beobachteten Tatsachen wie die Formeln der angewandten Mathematik, z. B. über den Kreis, zu einem bestimmten, gezeichneten Kreis auf dem Papier.

2.   Dieses theoretische System soll auf eine signifikante Anzahl von Fällen anwendbar sein; es sollte also möglich sein, in der psychoanalytischen Behandlung Vorgänge zu beobachten, die mit der Theorie gut übereinstimmen.

Für die Diagnose lege ich der Theorie keine besondere Bedeutung bei, obwohl ich glaube, daß sie diagnostisch bedeutungsvoll sein könnte

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2017, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.