Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To use Evernote for note taking…

PEP-Web Tip of the Day

Evernote  is a general note taking application that integrates with your browser.  You can use it to save entire articles, bookmark articles, take notes, and more. It comes in both a free version which has limited synchronization capabilities, and also a subscription version, which raises that limit. You can download Evernote for your computer here. It can be used online, and there’s an app for it as well.

Some of the things you can do with Evernote:

  • Save search-result lists
  • Save complete articles
  • Save bookmarks to articles

 

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

de Boor, C. (1964). PSYCHOTHERAPIE UND TIEFENPSYCHOLOGIE Hermann, Imre: Die Psychoanalyse als Methode. Köln und Opladen (Westdeutscher Verlag) 1963, 150 Seiten, 15,80 DM.. Psyche – Z Psychoanal., 18(4):744.
    

(1964). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 18(4):744

Buchbesprechungen

PSYCHOTHERAPIE UND TIEFENPSYCHOLOGIE Hermann, Imre: Die Psychoanalyse als Methode. Köln und Opladen (Westdeutscher Verlag) 1963, 150 Seiten, 15,80 DM.

Review by:
Cl. de Boor

Mit diesem Werk, dessen 1. Auflage 1934 erschien und das jetzt in einer zweiten, neubearbeiteten Fassung herausgegeben wurde, verfolgt der Autor das Ziel, eine ausführliche Darstellung der Methode der Psychoanalyse zu geben. Die Neuauflage dieses nicht mehr erreichbar gewesenen Buches im gegenwärtigen Zeitpunkt ist auch deswegen besonders begrüßenswert, weil der Widerstand gegenüber der Psychoanalyse allmählich etwas nachzulassen scheint und vor allem in Kreisen des akademischen Nachwuchses ein Bedürfnis nach systematischer Information besteht. I. Hermanns methodologische Untersuchung, zusammen mit R. Waelders „Grundlagen der Psychoanalyse“ (Stuttgart [Klett] 1963) und D. Rapaports „Struktur der psychoanalytischen Theorie“ (Stuttgart [Klett] 1962) sind als grundlegende Werke besonders geeignet, das wissenschaftliche Instrument „Psychoanalyse“ kennenzulernen. Hermann hat seine Darstellung in drei Kapiteln systematisiert: 1. die Beschaffung des Materials, 2. die Verarbeitung des Materials, 3. die Kontrolle.

Im 1. Kapitel wird die „psychoanalytische Konstellation“ mit ihren Implikationen behandelt, wobei im einzelnen auf die analytische Grundregel, den Vorgang der freien Assoziation und die psychischen Prozesse im Patienten sowie im Analytiker eingegangen wird. Die Verarbeitung des gewonnenen Materials hängt eng zusammen mit der psychoanalytischen Auffassung der Determination und Kontinuität alles seelischen Geschehens, Voraussetzungen, denen der Autor in seiner Darstellung breiten Raum gibt.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.