Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review The Language of Psycho-Analysis…

PEP-Web Tip of the Day

Prior to searching a specific psychoanalytic concept, you may first want to review The Language of Psycho-Analysis written by Laplanche & Pontalis. You can access it directly by clicking here.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Kirchhoff, H. (1965). Kirk, S. A. G., O. Johnson:; Die Erziehung des zurückgebliebenen Kindes. Übersetzt von Hedwig Stauffer und Bernhard Pietrowicz.(Reinhardt) 1964. 181 15. Psyche – Z Psychoanal., 19(4):790-791.
    

(1965). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 19(4):790-791

Kirk, S. A. G., O. Johnson:; Die Erziehung des zurückgebliebenen Kindes. Übersetzt von Hedwig Stauffer und Bernhard Pietrowicz.(Reinhardt) 1964. 181 15

Review by:
H. Kirchhoff

Es hat die beiden Übersetzer dieser amerikanischen Erziehungslehre für das zurückgebliebene Kind offenbar die Konsequenz gereizt, mit der in diesem nicht nur für die USA wegweisenden Werk der Bereich der Heilpädagogik des geistesbehinderten jungen Menschen unter dem Gesichtspunkt der Rehabilitation zu Ende gedacht wird. Gerade um dieses „Zu-Ende-denken“ geht es, und so konnten die Übersetzer auch die beiden ersten Hauptabschnitte zur Klassifikation und Diagnose der Entwicklungshemmung und den Erziehungsplan auslassen, um sich den beiden letzten Abschnitten über das Sonderklassenprogramm und den Methoden des Sonderunterrichts zuzuwenden. Das interessiert den deutschen Heilpädagogen, der wissen will, wie es die anderen machen.

Um es vorweg zu sagen: Wir entnehmen dem Buche, daß in den USA trotz eines seit 1943 bestehenden Bundesgesetzes, das sich um die berufliche Eingliederung der geistig Behinderten kümmert, noch keineswegs überall neue Wege gegangen werden. Die Programme für die Vorschule, die Unterstufe, die Mittelstufe, Oberstufe und die Nachschulung sind in der Praxis kaum so miteinander koordiniert, wie es dem vorgelegten Entwurf der Verfasser entsprechen müßte. Unsere eigenen Erfahrungen mit unserem Bundessozialhilfegesetz wecken unser Verständnis für diese Situation, wissen wir doch, wie die Entwicklung von einzelnen Persönlichkeiten, örtlichen Gegebenheiten und auch von Zufällen abhängt.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.