Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: PEP-Web Archive subscribers can access past articles and books…

PEP-Web Tip of the Day

If you are a PEP-Web Archive subscriber, you have access to all journal articles and books, except for articles published within the last three years, with a few exceptions.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Lustman, S.L. (1969). PSYCHISCHE ENERGIE UND ABWEHRMECHANISMEN. Psyche – Z Psychoanal., 23(3):170-183.

(1969). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 23(3):170-183

PSYCHISCHE ENERGIE UND ABWEHRMECHANISMEN

Seymour L. Lustman, Ph.D., M.D.

Translated by:
H. Stein

Übersicht: Beobachtungen der Funktionen von Neugeborenen legen die Annahme eines rudimentären Ichs nahe, dessen primitive Wahrnehmungsfunktion von bereits vorhandener psychischer Energie abhängt. Die mobile Natur dieser Energie erlaubt es, sie am benötigten Ort, vornehmlich an den beiden Enden des Lust-Unlustkontinuums, total zu investieren. Dabei hat eine innere Reizung den Vorrang vor äußeren Erregungen. Die totale Inanspruchnahme psychischer Energie durch innere Vorgänge bei Abzug von allen äußeren Reizungen stellt einen angeborenen Abwehrmechanismus des Nichtwahrnehmens dar, der das ganze Leben hindurch zu erkennen ist. Die psychische Energie des Neugeborenen scheint nicht von libidinösen oder aggressiven Trieben ableitbar, sondern neutral zu sein; man könnte sie einer undifferenzierten Stufe der Triebentwicklung parallel dem noch ungeschiedenen Ich-Es zuordnen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.