Customer Service | Help | FAQ | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To copy parts of an article…

PEP-Web Tip of the Day

To copy a phrase, paragraph, or large section of an article, highlight the text with the mouse and press Ctrl + C. Then to paste it, go to your text editor and press Ctrl + V.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Balint, M. Ball, D.H. Hare, M.L. (1969). UNTERRICHTUNG VON MEDIZINSTUDENTEN IN PATIENTENZENTRIERTER MEDIZIN. Psyche – Z Psychoanal., 23(7):532-546.

(1969). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 23(7):532-546

UNTERRICHTUNG VON MEDIZINSTUDENTEN IN PATIENTENZENTRIERTER MEDIZIN

Dr. Michael Balint, Dorothea H. Ball und Mary L. Hare

Translated by:
Dr. L. Rosenkötter

Übersicht: Es wird die Ausbildung von Medizinstudenten in „patientenzentrierter Medizin“ beschrieben, nachdem jetzt eine siebenjährige Erfahrung mit dieser Methode vorliegt. Zwei Seminare, deren Besuch freiwillig ist, wurden eingerichtet, das erste für die ersten beiden klinischen Semester, das zweite für die anschließende Ausbildungszeit bis zum Abschluß der Fachausbildung. Hier werden die Fälle besprochen, die den Studenten auf den Stationen und später in den Fach- und Ambulanzabteilungen übertragen werden, und sie werden bei der, therapeutischen Annäherung an die emotionalen Probleme der Patienten unterstützt. Kurze Fallbeispiele werden gegeben; der Wert der Methode für Studenten und Patienten wird diskutiert.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2017, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.