Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see who cited a particular article…

PEP-Web Tip of the Day

To see what papers cited a particular article, click on “[Who Cited This?] which can be found at the end of every article.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Meyer, A. Otte, H. Seeberger, H. Speidel, H. Zenker, R. (1969). DIE INTER-BEOBACHTER-ÜBEREINSTIMMUNG FÜR DIE PSYCHOANALYTISCHE EINORDNUNG VON CHARAKTER- UND VERHALTENSBESCHREIBUNGEN. Psyche – Z Psychoanal., 23(11):824-837.

(1969). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 23(11):824-837

DIE INTER-BEOBACHTER-ÜBEREINSTIMMUNG FÜR DIE PSYCHOANALYTISCHE EINORDNUNG VON CHARAKTER- UND VERHALTENSBESCHREIBUNGEN

Adolf-Ernst Meyer, Hilka Otte, Hans-Jürgen Seeberger, Hubert Speidel und Renate Zenker

Übersicht: Als Voruntersuchung für die Konstruktion eines mehrdimensionalen Persönlichkeitsfragebogens auf psychoanalytischer Grundlage wurde ein Kategoriensystem von 29 bzw. 31 „spezifischen“ Skalen und 4 bzw. 5 übergeordneten, „globalen“ Skalenbereichen (oral, anal, phallisch-ödipal, phasenunspezifisch, mehreren Phasen zuzuordnen) entwickelt. Drei Analytiker ordneten

a)   159 globale (aus der Literatur destillierte) typisch analytische Eigen schafts-items und

b)   687 spezielle Verhaltens-items in dieses Kategoriensystem ein.

Es wurden folgende Inter-Beobachter-Übereinstimmungen gefunden:

1.   Globale Kategorien für globale items:

a)   3 Analytiker übereinstimmend mit Literatur = 31 %,

b)   mindestens 2 Analytiker übereinstimmend mit Literatur = 55 %,

c)   3 Analytiker miteinander übereinstimmend = 43 %,

d)   mindestens 2 Analytiker miteinander übereinstimmend = 89%.

2.   Globale Kategorien für spezielle Verhaltens-items:

a)   3 Analytiker miteinander übereinstimmend = 40 %,

b)   mindestens 2 Analytiker miteinander übereinstimmend = 76 %.

3.   Spezifische Kategorien für spezielle Verhaltens-items:

4.   3 Analytiker miteinander übereinstimmend = 26 %,

5.   mindestens 2 Analytiker miteinander übereinstimmend = 66 %.

Dieser Grad der Übereinstimmung ist als Basis für eine Testkonstruktion problematisch; er hält sich indessen durchaus auf der Höhe der Übereinstimmungen, wie sie für die Diagnosebildung im klinisch-psychiatrischen Bereich veröffentlicht wurden.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.