Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Parin, P. (1970). Dettmering, Peter:; Dichtung und Psychoanalyse. Thomas Mann — Rainer Maria Rilke — Richard Wagner.(Nymphenburger Verlagshandlung. Sammlung Dialog) 1969. 229. Psyche – Z Psychoanal., 24(11):884.
    

(1970). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 24(11):884

Dettmering, Peter:; Dichtung und Psychoanalyse. Thomas Mann — Rainer Maria Rilke — Richard Wagner.(Nymphenburger Verlagshandlung. Sammlung Dialog) 1969. 229

Review by:
P. Parin

Die Abwendung von der pathographischen Methode hat den Autor einen Weg nahe an die Quelle dichterischer Gestaltung geführt.

Peter Dettmering deutet als Psychoanalytiker inhaltliche Motive dreier Dichter: Suizid und Inzest im Werk Thomas Manns, Rilkes ‚Engel‘ und das Erlösungsmotiv im Musikdrama Richard Wagners. Er nimmt an, daß sich der schöpferische Prozeß von Werk zu Werk fortsetzt, daß jede Deutung der Chronologie Rechnung tragen muß. Biographie und innere Konflikte des Dichters mögen wohl die Voraussetzung für die Dichtung sein, sie sind aber nicht Gegenstand der Untersuchung. Damit sind Dettmerings Deutungen streng endopoetisch (K. R. Eissler: The relation of explaining and understanding in psychoanalysis. Psa. Study of the Child, 23, 1968, p. 141-177). Analysiert, also verstanden und erklärt, wird das Entstehen, Leben und Vergehen der literarischen Erfindung. Das Ergebnis ist dieser analytische Vorgang selbst, und nicht ein Rückschluß auf das Innenleben des Dichters oder eine Erklärung der Dichtkunst.

Am besten läßt sich die Eigenart dieser Analysen von einem Brief Rilkes ableiten, den Dettmering zitiert: Die Kunst sei nichts als die „fortwährende Neigung, die Konflikte auszugleichen, die unser, aus so verschiedenartigen und einander oft widerstrebenden Elementen sich immer neu bildendes ‚Ich‘ gefährden und spannen“.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.