Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To see the German word that Freud used to refer to a concept…

PEP-Web Tip of the Day

Want to know the exact German word that Freud used to refer to a psychoanalytic concept? Move your mouse over a paragraph while reading The Standard Edition of the Complete Psychological Works of Sigmund Freud and a window will emerge displaying the text in its original German version.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Klüwer, K. (1970). MacLennan, Beryce W., Naomi Felsenfeld: Group Counseling and Psychotherapy with Adolescents. New York und London (Columbia University Press) 1968. 198 Seiten, 54 sh.. Psyche – Z Psychoanal., 24(12):963.
   

(1970). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 24(12):963

MacLennan, Beryce W., Naomi Felsenfeld: Group Counseling and Psychotherapy with Adolescents. New York und London (Columbia University Press) 1968. 198 Seiten, 54 sh.

Review by:
Karl Klüwer

Das Buch ist vorgestellt als das Ergebnis vieljähriger Erfahrungen der Autoren mit den unterschiedlichsten Beratungs- und Therapiegruppen, die sie mit Jugendlichen durchgeführt haben. Tatsächlich bietet es einen vielseitigen Überblick über Beobachtungen, die in Gruppen gemacht werden können, und gibt damit zugleich eine Einführung in die Begriffe, die bei Gruppenberatern und Gruppentherapeuten verschiedener Richtungen im angelsächsischen Raume gebräuchlich sind, und die sich — zum Teil eingedeutscht — auch bei uns immer wieder antreffen lassen, wo über Gruppenarbeit diskutiert wird.

Wenn man jedoch darauf aus ist, mehr über die dynamischen Kräfte zu erfahren, die in einer Gruppe wirksam sind und die sich z. B. in der Formation von bestimmten Themenentwicklungen manifestieren, aus denen der Analytiker die unbewußten Phantasien der Gruppe erschließt, so bleibt man von dem vorliegenden Buche enttäuscht. Aber eine Vertiefung des dynamischen Verständnisses im Sinne der Gruppenpsychoanalyse war wohl auch trotz des Klappentextes nicht beabsichtigt, sonst hätten die in der 14seitigen Bibliographie erwähnten psychoanalytischen Autoren, die sich mit der bewußten wie unbewußten Dynamik der Gruppe befaßt haben, eine andere Beachtung in diesem Buche finden müssen.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.