Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To review the bibliography…

PEP-Web Tip of the Day

It is always useful to review an article’s bibliography and references to get a deeper understanding of the psychoanalytic concepts and theoretical framework in it.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Miro, A. (1972). Kinderneurosen als Symptome der Mütter: Betrachtungen zur Ätiologie und Behandlung. Psyche – Z Psychoanal., 26(4):286-302.

(1972). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 26(4):286-302

Kinderneurosen als Symptome der Mütter: Betrachtungen zur Ätiologie und Behandlung

Anneliese Miro, M.S.W.

Anhand von Fallbeispielen wird die Möglichkeit therapeutischer Interventionen bei Müttern mit „Symptom-Kindern“ erörtert. Die Autorin teilt aus ihrer Erfahrung mit, daß die ersten Kinder eines bestimmten Typs hysterisch-neurotischer Frauen in besonderem Maße dazu prädestiniert sind, zu Objekten mütterlicher Projektionen zu werden. Am Grunde des durch Externalisierung dem Bewußtsein weitgehend entzogenen Konflikts liegen in vielen Fällen Inzestphantasien und eine mangelhaft ausgebildete Geschlechtsidentität. Nur im Rückgang auf die Neurose der Mutter, der durch die Probleme des Kindes verstellt ist, kann auch diesem geholfen werden.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.