Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To refine search by publication year…

PEP-Web Tip of the Day

Having problems finding an article? Writing the year of its publication in Search for Words or Phrases in Context will help narrow your search.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Junker, H. (1972). Erfahrungen aus der Ehepaargruppentherapie mit Patienten aus der oberen Unterschicht. Psyche – Z Psychoanal., 26(5):370-388.

(1972). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 26(5):370-388

Erfahrungen aus der Ehepaargruppentherapie mit Patienten aus der oberen Unterschicht

Helmut Junker

Junker berichtet über Schwierigkeiten, die sich in der psycho-analytisch orientierten therapeutischen Gruppenarbeit mit Ehepaaren ergaben, die nach Beruf und Sprachcode der oberen Unterschiebt angehören. Angeregt durch sprachsoziologische Arbeiten B. Bernsteins führ er die Verständnisschwierigkeiten zwischen Therapeuten und Patienten auf deren (durch schichtspezifische Sozialisation und Arbeitserfahrung vermittelte) Bevorzugung handlungsbezogener Kommunikation gegenüber problem- und personbezogener Verbalisierung zurück. Eine eingeblendete Fallgeschichte dokumentiert den schichttypischen Interaktionsstil und Grenzen der Selbstinterpretationsfähigkeit. Für die Umsetzung psychoanalytischer Deutungen in die Erfahrungswelt von Unterschichtpatienten bedarf es vermittelnder Formen — der Gruppendynamik und eines von den Patienten selbst geschaffenen sozialen Feldes nach (und außerhalb) der Therapie.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.