Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: You can access over 100 digitized books…

PEP-Web Tip of the Day

Did you know that currently we have more than 100 digitized books available for you to read? You can find them in the Books Section.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Esslinger, H. (1972). Überlegungen zur Ausbildung und Tätigkeit des Psychagogen. Psyche – Z Psychoanal., 26(9):716-720.

(1972). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 26(9):716-720

Überlegungen zur Ausbildung und Tätigkeit des Psychagogen

Hanna Esslinger

Mit der Veröffentlichung des Artikels von P. Kutter, Psyche 25/10 1971, gibt die „Psyche“ihren Lesern seit W. Laiblins Artikel in Psyche 9, 1955 zum ersten Mal wieder Gelegenheit, den Berufsstand des Psychagogen, seine Ausbildung und seine Tätigkeit auf dem Gebiet der Kinderpsychotherapie kennenzulernen. Nach unserer Ansicht bedarf die Darstellung von P. Kutter einiger sachlicher Ergänzungen und Richtigstellungen; im übrigen meinen wir, daß das Berufsbild des Psychagogen auch anders gesehen und interpretiert werden kann.

Die Schlußfolgerungen des Verfassers sind abgeleitet von lokal bedingten Gegebenheiten und können deshalb nicht verallgemeinert auf einen ganzen Berufsstand Anwendung finden, wie dies aufgrund des Vorspanns zum Aufsatz von P. Kutter geschieht. Zum Titel seiner Arbeit sei bemerkt, daß dieser Beruf nicht, wie man bei der Lektüre des Aufsatzes meinen könnte, ausschließlich von Frauen ausgeübt wird. Daß die Zahl der männlichen Kollegen bislang noch kleiner ist als die der weiblichen, hat überwiegend finanzielle Gründe. Bis vor einiger Zeit konnte sich ein Mann, der eine Familie mit zu versorgen hat, eine so teure Ausbildung im Hinblick auf die geringe spätere Honorierung seiner Tätigkeit nicht leisten.

Im Folgenden soll versucht werden, das Berufsbild des Psychagogen zu skizzieren, wie es sich aus der Sicht einer Gruppe von Psychagogen darstellt.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.