Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To access PEP-Web support…

PEP-Web Tip of the Day

If you click on the banner at the top of the website, you will be brought to the page for PEP-Web support.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Parin, P. (1972). Psychoanalyse: Richter, Horst E.: Die Gruppe. Hoffnung auf einen neuen Weg, sich selbst und andere zu befreien. Psychoanalyse in Kooperation mit Gruppeninitiativen. Reinbek bei Hamburg (Rowohlt) 1972, 346 Seiten, kart. DM 12,80. Psyche – Z Psychoanal., 26(10):818-820.

(1972). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 26(10):818-820

Buchbesprechungen

Psychoanalyse: Richter, Horst E.: Die Gruppe. Hoffnung auf einen neuen Weg, sich selbst und andere zu befreien. Psychoanalyse in Kooperation mit Gruppeninitiativen. Reinbek bei Hamburg (Rowohlt) 1972, 346 Seiten, kart. DM 12,80

Review by:
Paul Parin

„Die Gruppe ist nahezu über Nacht die Hoffnung vieler geworden …“ (Klappentext). Das vorliegende Buch beschreibt klar und kritisch einige konkrete Versuche, das Erhoffte zu erreichen. Der Leser versteht, welche Schritte weiter geführt haben und wie man sich der Erfüllung jener „Hoffnung vieler“ annähern kann. Anderseits erweist sich bereits einiges an jener Hoffnung als Illusion. Kurz gesagt: wir nehmen teil an der Arbeit eines Pioniers.

Diese Aussage bedarf einer näheren Begründung. Gibt es doch eine Fülle von Büchern und Aufsätzen über Gruppendynamik, Gruppenarbeit, Gruppentherapie u. ä. (siehe z. B. Klaus Horn „Zur Psychodynamik der kleinen Gruppe“, 8 Buchbesprechungen, Psyche 36, 5, Seite 391-402).

Das Mitgeteilte scheint vorerst wenig anspruchsvoll zu sein. „In den beiden Hauptabschnitten dieses Buches geht der Autor auf die Hoffnungen, Konflikte und vorläufigen Ergebnisse der Arbeit in drei Initiativgruppen ein. Zwei Elterngruppen bemühen sich in Kooperation mit Psychoanalytikern um die Klärung der Probleme unter den Erwachsenen und um Verbesserung der Erziehung in einem selbstorganisierten Kindergarten und Kinderladen…. Die Arbeit der dritten Initiativgruppe … gilt dem modernen Subproletariat der Obdachlosen in einer städtischen Slumsiedlung. Diese unterste Schicht der ‚neuen Armen‘ — in der BRD … fast 1 Million Menschen — wird von den Institutionen der Gesellschaft allenfalls völlig unzureichend verwaltet und durch bürokratische Mechanismen in ihren Elendsgettos gefangengehalten.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.