Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To bookmark an article…

PEP-Web Tip of the Day

Want to save an article in your browser’s Bookmarks for quick access? Press Ctrl + D and a dialogue box will open asking how you want to save it.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Mecke, G. (1975). Der Ligurinus-Schock (I): Über eine narzißtische Pubertätskrise und ihre Wiederkehr beim fünfzigjährigen Manne. Psyche – Z Psychoanal., 29(4):316-354.

(1975). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 29(4):316-354

Der Ligurinus-Schock (I): Über eine narzißtische Pubertätskrise und ihre Wiederkehr beim fünfzigjährigen Manne

Gunter Mecke

Die jahrhundertealte philologische Mehrheitsansicht hat bisher den wirklichen Gehalt der Horazischen Ode gegen Ligurinus verdeckt. In ihr fand eine typische Krise, die beim Eintritt ins Mannesalter (beim Verlust der Jugend-Knabenmädchenpracht) auftritt, sowie ihr Gegenstück: das mögliche Wiederaufleben der Krise beim Fünfzigjährigen, ihre durch Fehlrezeption unkenntlich gemachte Gestaltung. Mecke ergänzt seine werkimmanente Interpretation durch kulturhistorische Beweismaterialien und illustriert den „Ligurinus-Konflikt“ durch vielfältige literarische (und klinische) Beispiele.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.