Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To keep track of most popular articles…

PEP-Web Tip of the Day

You can always keep track of the Most Popular Journal Articles on PEP Web by checking the PEP tab found on the homepage.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Mahler, M.S. (1975). Symbiose und Individuation: Die psychische Geburt des Menschenkindes. Psyche – Z Psychoanal., 29(7):609-625.
    

(1975). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 29(7):609-625

Symbiose und Individuation: Die psychische Geburt des Menschenkindes

Margaret S. Mahler

Translated by:
Hilde Weller

Mahler resümiert ihre Theorie des frühkindlichen Ablösungs- und Individuationsprozesses: Auf das „Bersten der autistischen Schale“, das die Differenzierung von Selbst und Objekt ermöglicht, folgt eine (von „emotionalem Auftanken“ periodisch unterbrochene) Übungsphase; Aufrichtung und Gehenlernen bestärken die Tendenz ‚weg von der Mutter‘, bis der Wendepunkt der Wiederannäherungskrise erreicht wird, die in die Konstitution konstanter Objekte mündet. Psychotische Erkrankungen weisen ätiologisch zurück auf die Phasen der Symbiose und Differenzierung, narzißtische und Borderline-Pathologien auf die späteren Subphasen des Ablösungsprozesses.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2019, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.