Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To share an article on social media…

PEP-Web Tip of the Day

If you find an article or content on PEP-Web interesting, you can share it with others using the Social Media Button at the bottom of every page.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Rosenblum, E. (1975). Die Übertragung in der Kur des „Herrn E.“: Em Beitrag zu Freuds Selbstanalyse. Psyche – Z Psychoanal., 29(8):745-755.

(1975). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 29(8):745-755

Die Übertragung in der Kur des „Herrn E.“: Em Beitrag zu Freuds Selbstanalyse Related Papers

Eva Rosenblum

Aus Bemerkungen in Freuds Briefen an Wilhelm Fließ versucht die Autorin, Hauptmomente der Therapie des „Herrn E.“ zu rekonstruieren, mit der Freud noch vor Beginn seiner Selbstanalyse begann und die er bis zum Jahre 1900 weiterführte. In Freuds Mitteilungen über diesen Fall finden sich seine ersten Bemerkungen zum Phänomen der Übertragung. Eine Gegenüberstellung von Bemerkungen über „Herrn E.“ mit autobiographischem Material wirft ein neues Licht auf Freuds „Eisenbahnphobie“ und die Beziehung zu seiner Mutter in den ersten Lebensjahren.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.