Customer Service | Help | FAQ | PEP-Easy | Report a Data Error | About
:
Login
Tip: To open articles without exiting the current webpage…

PEP-Web Tip of the Day

To open articles without exiting your current search or webpage, press Ctrl + Left Mouse Button while hovering over the desired link. It will open in a new Tab in your internet browser.

For the complete list of tips, see PEP-Web Tips on the PEP-Web support page.

Gillespie, W.H. (1975). Freuds Ansichten über die weibliche Sexualität: Retrospektive Betrachtungen. Psyche – Z Psychoanal., 29(9):789-804.

(1975). Psyche – Zeitschrift für Psychoanalyse, 29(9):789-804

Freuds Ansichten über die weibliche Sexualität: Retrospektive Betrachtungen

William H. Gillespie

Translated by:
Ute Auhagen

Gillespie weist darauf hin, daß Freud bereits in seinen frühesten Formulierungen zur Theorie der weiblichen Sexualität die große Bedeutung gesellschaftlicher Determinanten für deren Entwicklung anerkannte. Auch die auslösende Rolle der Klitoris für die weibliche Sexualerregung hat Freud gesehen, freilich auf der Notwendigkeit einer Umbildung der klitoridal-„männlichen“ zur vaginalen Sexualität bestanden. Der Autor meint, Freud habe die traumatischen Folgen der visuellen Wahrnehmung des anatomischen Geschlechtsunterschieds durch Kinder beiderlei Geschlechts überschätzt. Der anatomische Geschlechtsunterschied sei bedeutsam, weil er eine im Evolutionsprozeß (im Zusammenhang mit dem Landgang der Säuger) dem weiblichen Geschlecht aufgenötigte Umstellung (den Ersatz der Ausstoßungslust durch die Lust aus der Aufnahme des männlichen Geschlechtsorgans und der männlichen Geschlechtsprodukte; Ferenczi) indiziere.

[This is a summary or excerpt from the full text of the book or article. The full text of the document is available to subscribers.]

Copyright © 2020, Psychoanalytic Electronic Publishing, ISSN 2472-6982 Customer Service | Help | FAQ | Download PEP Bibliography | Report a Data Error | About

WARNING! This text is printed for personal use. It is copyright to the journal in which it originally appeared. It is illegal to redistribute it in any form.